(Symbolfoto)
Anzeigen

Düsseldorf. Mittwoch, 17. April 2019, 12.50 Uhr: Nach dem Hinweis auf ein Körperverletzungsdelikt in einer Oberbilker Wohnung durchsuchten Beamte einer Spezialeinheit heute Mittag die entsprechenden Räume an der Borsigstraße. Der Gesuchte (25 Jahre alt) war nicht mehr vor Ort. Die 45-jährige Hinweisgeberin wurde nach jetzigem Stand nur leicht verletzt.

Zur Einsatzzeit meldete die 45-Jährige, dass sie von dem 25-Jährigen in der Wohnung an der Borsigstraße geschlagen worden sei. Nach ihren Angaben soll auch ein Messer im Spiel gewesen sein. Die Frau konnte die Wohnung verlassen und traf auf eine Streife. Aufgrund der Gesamtumstände und der Erkenntnislage über den 25-Jährigen entschloss sich die Einsatzleitung zum SEK-Einsatz. Der Mann wurde nicht angetroffen. Nach ihm wurde intensiv gefahndet.

Nach dem Einsatz an der Borsigstraße in Oberbilk konnten die Ermittler den Gesuchten in einer Wohnung in Grafenberg ausmachen. Gegen 16.45 Uhr erfolgte der Zugriff in der Wohnung am Pöhlenweg. Der Gesuchte wird in das Polizeigewahrsam überstellt. Er hat Verletzungen, die er sich nach jetzigem Stand bereits an der Borsigstraße selbst beigebracht hat. Er wird ambulant behandelt. Die Ermittlungen dauern an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen