v.l. Prof. Dr. Alexis Ulrich, PD Dr. Corinna Ludwig (Florence-Nightingale-Krankenhaus), Dr. Alexis Beron und während einer OP (rechtes Foto) (Fotos: Lukaskrankenhaus)
Anzeigen

Neuss. In der Chirurgischen Klinik I ist ein neuer Schwerpunkt gesetzt: In Kooperation mit dem Lungenkrebszentrum des Florence-Nightingale-Krankenhaus in Düsseldorf-Kaiserswerth bietet Chefarzt Prof. Alexis Ulrich, selbst Experte für die Behandlung von Krebs im Bauchraum wie dem Bauchspeicheldrüsenkrebs, in seiner Klinik jetzt verstärkt Thoraxchirurgie an. Der Leitende Arzt Dr. Jan Martin Beron nimmt die Eingriffe bei gutartigen und bösartigen Erkrankungen der zentralen Atemwege, der Lunge, des Mittelfellraumes und der Brustwand vor. Zur Operationsplanung steht ihm eine umfassende   Diagnostik mit modernster Bildgebung (CT, MRT, PET-CT) zur Verfügung. Dadurch können auch kleinste Tumoren in den einzelnen Lungensegmenten identifiziert und gewebeschonend entfernt werden.

Wenn eben möglich, setzt Dr. Beron auf die minimal-invasive Methode; auch große Operationen bei Lungenkrebs können dann über kleine Hautschnitte mit besonders feinen Instrumenten durchgeführt werden. Der Facharzt für Thoraxchirurgie betont: „Im Lukaskrankenhaus finde ich beste Voraussetzungen und Strukturen für die komplexe Thoraxchirurgie – einschließlich der Intensivmedizin.“

Der Chefarzt der renommierten Klinik für Allgemeinchirurgie freut sich über die Verstärkung und die Kooperation: „Das ermöglicht uns ein Angebot auf dem Niveau eines exzellenten Lungenkrebszentrums“, so Prof. Ulrich.

Beitrag drucken
Anzeigen