(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)
Anzeigen

Düsseldorf. Freitag, 22. März 2019, 15 Uhr:

Das Kriminalkommissariat 12 der Düsseldorfer Polizei sucht Zeugen eines Geschehens, das sich am Freitagnachmittag in Bilk ereignet hat. Dabei wurde ein elfjähriges Mädchen leicht verletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte das Kind am Freitagnachmittag, gegen 15 Uhr, die Haustür des Mehrfamilienhauses an der Elisabethstraße aufgeschlossen und war in den Flur gegangen. Ehe die Tür ins Schloss fiel, konnte ein unbekannter Mann ihr in den Flur folgen. Er ging das Mädchen sofort an, hielt es fest und drängte es in Richtung der dortigen Kellerräume. Nur durch ihre heftige Gegenwehr (schreien, treten, schlagen), konnte sich die Elfjährige schließlich losreißen. Das Kind rannte zu einer Nachbarwohnung. Währenddessen flüchtete der Täter aus dem Haus in Richtung Kirchplatz. Bei der Tat erlitt das Mädchen leichte Verletzungen.

Nachdem die Mutter die Polizei alarmiert hatte, wurde sofort eine Fahndung nach dem flüchtigen Täter eingeleitet. Diese verlief bislang ohne Ergebnis.

Die Elfjährige konnte noch am späten Freitagnachmittag im Beisein ihrer Mutter angehört werden. Die Kriminalbeamten bewerten die Tat nach jetzigem Erkenntnisstand als versuchten sexuellen Missbrauch. Die weiteren Ermittlungen, darunter auch die Prüfung, ob ein Zusammenhang mit zwei weiteren Taten (Ende Januar, wie bereits berichtet) besteht sowie die Suche nach dem Täter dauern an.

Täterbeschreibung: Circa 20 Jahre alt, asiatisches Aussehen, kurze schwarze Haare, helle Haut. Zur Tatzeit war der Mann mit einer blauen Jeanshose und einem Pullover bekleidet.

Zeugen werden gebeten, sich an das zuständige Kriminalkommissariat 12 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 zu wenden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen