In zahlreichen Sportarten sind die Kinder bei einem Kita-Sporttag erstmalig aktiv (Foto: Claudia Pauli)
Anzeigen

Mülheim. Fünf Kita-Sporttage haben die Verantwortlichen beim Mülheimer Sportbund (MSB) allein für den Monat März geplant. Damit werden in diesen Wochen in verschiedenen Stadtteilen insgesamt knapp 600 Vorschulkinder aus 36 Kindertagesstätten (Kitas) in Bewegung gebracht und auf zahlreiche Sportarten aufmerksam gemacht.

In Zusammenarbeit mit mehreren Mülheimer Sportvereinen gab der MSB bis dato bereits in den Einzugsgebieten Stadtmitte/Holthausen, Dümpten und Broich/Speldorf angehenden Erstklässlerinnen und Erstklässlern die Möglichkeit, erste oder weitere Erfahrungen z. B. im Badminton, Basketball, Floorball, Fußball, Handball, Hockey, Klettern, Tanzen und Turnen zu sammeln. Weitere zwei Kita-Sporttage – in Styrum sowie in Saarn – folgen.

Traditionell erhalten im Rahmen der Kita-Sporttage alle Kinder, die bislang nicht einem Sportverein als Mitglied angehören, vor Ort einen Sportgutschein. Dieser gestattet den betreffenden Mädchen und Jungen eine einjährige, kostenlose Mitgliedschaft in einem Verein, der am Projekt „Sportgutscheine“ beteiligt ist. Derzeit sind dies 45 Vereine. 16 von ihnen stellten bzw. stellen sich bei den Kita-Sporttagen im März vor.

Beim Projekt „Sportgutscheine“ handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von MSB und Stadt Mülheim an der Ruhr, mit dem Heranwachsende frühzeitig für Bewegung begeistert werden sollen und welches den Mädchen und Jungen zugleich einen leichten Einstieg ins Sporttreiben im Sportverein ermöglicht. Im Optimalfall entwickelt sich daraus eine dauerhafte Mitgliedschaft in einem Mülheimer Sportverein.

Daher sind auch die Vereine, die sich bei den Kita-Sporttagen engagieren, zum einen in das Projekt „Sportgutscheine“ involviert und zum anderen überwiegend in den Stadtteilen ansässig, in denen die eingeladenen Kitas liegen. Entsprechend hätten die Kinder kurze Wege, um die Sportart, an der sie beim Kita-Sporttag in besonderer Weise Gefallen fanden, auch im Verein auszuüben.

Bei den bisherigen drei Kita-Sporttagen im März gaben Jana Hartwich, Referentin „Integration durch Sport“ beim MSB, sowie Tina Marzi, Kinder- und Vereinslotsin im Projekt „Sportgutscheine“, alles in allem knapp 200 Sportgutscheine aus.

Das Projekt „Sportgutscheine“ wird von der Leonhard-Stinnes-Stiftung finanziert – und damit überhaupt möglich gemacht.

Beitrag drucken
Anzeigen