(Foto: privat)
Anzeigen

Kamp-Lintfort. Tradition hat mittlerweile der Besuch der Schüleraustausch-Gruppe aus Kamp-Lintfort und dem niederländischen Delft im Landtag in Düsseldorf. Denn bereits seit einigen Jahren pflegt das Georg-Forster-Gymnasium eine Schulpartnerschaft mit dem Christelijk Lyceum in Delft. Seither freut sich René Schneider die Gruppe im Landtag zu begrüßen: „Ich freue mich, dass der Besuch der Schülerinnen und Schüler aus Delft und Kamp-Lintfort nun schon seit einigen Jahren gute Tradition ist und zum festen Programm des Austauschs gehört“.

Rund 40 Schülerinnen und Schüler besuchten in diesem Jahr den Landtag. Nach einer Stärkung stand eine Führung durch das Haus an, bei der die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Struktur der parlamentarischen Arbeit bekamen. Danach wurde rund eine Stunde mit René Schneider diskutiert. Unter anderem über die aktuellen Klimaproteste rund um den Globus oder darüber, ob es besser ist mit 18 oder mit 16 Jahren wählen gehen, zu dürfen.

Beitrag drucken
Anzeigen