(Foto: Feuerwehr Xanten)
Anzeigen

Xanten. Freitag, 15.03.2019 – Im Verlauf des Freitagnachmittag kam es zu insgesamt drei Einsätzen für die Feuerwehr

Aufgrund der anhaltenden Sturmlage, wurde der Löschzug Xanten-Nord, gegen 16:02 Uhr, in den Ortsteil Obermörmter alarmiert. Hier hatte sich in circa 10m Höhe ein Ast gelöst und drohte nun auf die Straße zu stürzen. Parallel wurde zur Unterstützung ebenfalls die Drehleiter aus Xanten-Mitte zur Schulstraße nach Obermörmter entsendet. Während dieser Maßnahme erfolgte um 16:26 Uhr eine weitere Alarmierung für den Löschzug Xanten-Mitte. Auf der Kurfürstenstraße wurde eine hilflose Person in einer Wohnung vermutet, sodass eine Türöffnung durch die Feuerwehr angezeigt war. Die Person konnte die Tür jedoch selbstständig öffnen. Der Rettungsdienst der Stadt Xanten übernahm unverzüglich die Behandlung des Patienten. Maßnahmen durch die Feuerwehr waren nicht von Nöten.

Die dritte Alarmierung erfolgte um 17:43 Uhr. In diesem Fall hatte die automatische Brandmeldeanlage einer Jugendherberge am Bankschen Weg ausgelöst. Der Bereich wurde begangen und umfangreich kontrolliert. Ein Grund für die Auslösung konnte nicht festgestellt werden. Im Einsatz waren die Einheiten aus Wardt, Xanten-Nord sowie Xanten-Mitte. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen