Scheidende und neu gewählte Vorstandsmitglieder des Motorclubs Kamp-Lintfort: v.l. Jörn Karolak, Kay Hellwig, Jörg Kamps, Stephan Lohmann, Ralf Janßen, Gerd Gellings, Rolf Fenger, Marcel Mölders und Bernd Quadflieg (Foto: Roland Beyer)
Anzeigen

Kamp-Lintfort. Zur Jahreshauptversammlung des ADAC Motorclub 1950 e. V. Kamp-Lintfort am 8. März 2019, 19.30 Uhr in der Gaststätte “Altes Kasino” begrüßte der 1. Vorsitzende Gerd Bernhardt die 32 erschienenen Mitglieder. In einem Rückblick auf das Sportjahr 2018 bedankte sich Bernhardt bei den Vorstandskollegen und allen Mitgliedern für viele Stunden intensiver ehrenamtlicher Arbeit, die erst eine Sportveranstaltung wie das Motocross am 1. Mai ermöglichen, verbunden mit dem Wunsch auf ein zukünftiges Engagement der jüngeren Mitglieder in der Vereinsarbeit.

Geschäftsführer Jörg Sawatzki setzte die Rückschau mit der Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung fort. Abgerundet wurde der Rückblick mit dem Bericht des scheidenden Sportleiters Ralf Janßen zu den Ereignissen des vergangenen Sportjahrs. Zufrieden äußerte er sich über den sportlichen Ablauf des 67. Motocross am 1. Mai 2018.

Trotz der durch den vorangegangenen Regen aufgeweichten Piste erlebten die knapp 4000 Motorsportfreunde am Nachmittag bei optimalem Wetter rasante Rennen und eine Freestyleshow mit absoluten Topfahrern auf dem Eyller-Berg-Kurs. Die 12. Trainingsfahrt “Open Track” im vergangenen Herbst bei extrem schönen Spätherbstwetter lockte abermals viele Motocross- und Enduro-Freunde auf die Traditionsstrecke.

Janßen versprach mit Blick auf das kommende Rennen am 1. Mai “Motocross-Action pur” auf zwei und drei Rädern bei den Europa offenen Deutschen Meisterschaften der 250-Kubikzentimeter Solisten und der Seitenwagen. Aber auch die eigenen aktiven Motorsportler des Clubs und der Region werden in der Gästeklasse des ADAC Nordrhein MX-Cup eine Startmöglichkeit erhalten.

Jörg Kamps konnte der Versammlung vermelden, dass die Sponsoren Martin Ziegler, Chef von UFP Kamp-Lintfort und Powermoon-Inhaber Jürgen Nölle aus Rheinberg dem Motorclub erhalten bleiben und somit auch die FMX-Fahrer der Extraklasse bei der 18. Auflage des Freestyle-Spektakels am Vorabend und in der Mittagspause vor den Rennen wieder in den Kamp-Lintforter Himmel fliegen werden.

Der Vorsitzende Gerd Bernhardt informierte die Anwesenden über den Stand der Erdarbeiten an der Motocrossbahn. Diese wurden durch neue Sicherheitsauflagen des DMSB notwendig. Wegen der bestehenden Naturschutzbestimmungen hatte der Vorstand in Zusammenarbeit mit der Unteren Landschaftsbehörde dazu ein Konzept erarbeitet, das im Wesentlichen umgesetzt ist. Die Restarbeiten sollen dann in den Wochen vor dem Rennen in Angriff genommen werden, da zur Zeit, mit Rücksicht auf Flora und Fauna, keine Arbeiten durchgeführt werden dürfen.

Auch im neuen Clubraum im Diesterweg-Forum sind noch Umbauten durchzuführen, damit die Clubtreffen an jedem ersten Mittwoch des Monats in einem attraktiveren Rahmen stattfinden können.

Zum Stand der finanziellen Dinge und der Mitgliederentwicklung verlas Schatzmeisterin Vanessa Matuszczak ihren Rechenschaftsbericht.

Vor den Neuwahlen trug Kassenprüfer Bernd Quadflieg das Ergebnis der obligatorischen Kassenprüfung vor und attestierte die ordnungsgemäße und übersichtliche Verbuchung der Unterlagen. Dem alten Vorstand wurde daraufhin einstimmig Entlastung erteilt.

Personenwechsel im Vorstand: Turnusgemäß standen bei den Wahlen nur ein Teil der Posten zur Abstimmung an.

Sportleiter Ralf Janßen beendet nach über 30 Jahren seine erfolgreiche Arbeit im Vorstand, wird aber dem Verein weiterhin mit seiner langjährigen Erfahrung zur Seite stehen.

Als der damalige Sportleiter Werner Glückselig von seinem Amt zurücktrat, hielt er Sportkommissar Ralf Janßen für einen geeigneten Nachfolger. Janßen wurde nach Absolvieren der entsprechenden Lehrgänge ins kalte Wasser geworfen, bestand die Bewährungsprobe und war bis jetzt ununterbrochen im Amt. Als Nachfolger tritt Stephan Lohmann an, der bereits viele Jahre Beisitzer im Motorclub ist und auch über reichlich Erfahrungen als Rennleiter und Sportkommissar bei diversen Veranstaltungen verfügt. Gerd Gellings rückt auf den freigewordenen Beisitzerplatz von Stephan Lohmann nach.

Rolf Fenger verabschiedet sich ebenfalls nach langjährigem Engagement zuvor als Geschäftsführer und jetziger Jugendwart aus dem Vorstand. Mit Marcel Mölders fand sich ein junger motivierter Nachfolger.

Bernd Quadflieg wird als neuer Beisitzer Motorclub-Urgestein Frank Lingen ersetzen, der aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand ausscheidet.

Die Beisitzer Kay Hellwig, Jörn Karolak und Ulrich Gilsing wurden für die kommenden zwei Jahre ohne Gegenstimmen in ihren Ämtern bestätigt.

Als Kassenprüfer wurde Bernd Quadflieg für das neue Geschäftsjahr von den Mitgliedern nochmals gewählt.

Der neue Vorstand ist mit folgenden Personen besetzt:

  • 1. Vorsitzender Gerd Bernhardt
  • Stellv. Vorsitzender Jörg Kamps (1)
  • Geschäftsführer Jörg Sawatzki
  • Sportleiter Stephan Lohmann (2)
  • Schatzmeisterin Vanessa Matuszczak
  • Beisitzer
    – Kay Hellwig (1)
    – Bernd Quadflieg (2)
    – Gerd Gellings (2)
    – Sebastian Schmiedchen
    – Jörn Karolak (1)
    – Jörg Bekkering
    – Stefan Büschken
    – Ulrich Gilsing (1)
    – Jugendwart Marcel Mölders (2)
    – Pressewart Roland Beyer

(1) im Amt bestätigt
(2) neu gewählt

Beitrag drucken
Anzeigen