Zum ersten Mal nehmen auch 16 Walddetektive aus dem Tannenbusch am großen Dormagener Frühjahrsputz nächstes Wochenende teil (Foto: privat)
Anzeigen

Dormagen. Zum ersten Mal nehmen auch 16 Walddetektive aus dem Tannenbusch am großen Dormagener Frühjahrsputz am Samstag, 9. März, teil. Für Nina Keßler, die das waldpädagogische Angebot betreut, ein logischer Schritt: „Wir sind jede Woche im Wald unterwegs. Dabei fällt den Kindern immer wieder illegal entsorgter Müll auf. Deshalb haben wir für das Thema besondere Antennen“, erklärt die Biologin. Im Grunde sei für die Detektive das ganze Jahr über Frühjahrsputz: „Das Thema ist für uns leider immer aktuell.“

Umso wichtiger sei es, Aktionen wie den „Sauberhaft-Tag“ zu unterstützen. „Die Vorfreude ist riesig“, sagt Keßler. Das liege natürlich auch an dem sympathischen neuen Maskottchen Putzi – das prompt mit auf Entdeckungstour genommen wurde. „Vor allem aber liegt es daran, dass die Kinder gemeinsam etwas für einen guten Zweck bewegen können.“ Gesammelt wird beim Frühjahrsputz im Tannenbusch.

Die beiden Gruppen der Walddetektive treffen sich einmal in der Woche für jeweils zwei Stunden (mittwochs und freitags ab 15.30 Uhr) und verbringen die gemeinsame Zeit in der Regel im Wald. Meist stehen die Treffen unter einem bestimmten Thema, zu dem dann geforscht, gebaut, gesammelt, experimentiert oder beobachtet wird.

Alle naturbegeisterten Kinder ab 5 Jahren können mitmachen. Treffpunkt ist in der Waldschule der SDW Dormagen e.V. im Tannenbusch (neben dem Waldgasthaus), die Kosten liegen bei 50 Euro pro Kind und Walddetektiv-Block von fünf Terminen. Interessierte können sich bei Nina Keßler melden: Telefonisch unter 0176 21688917 oder per E-Mail an nkessler1980@gmx.de.

Wer selber beim Frühjahrsputz mitmachen möchte, sollte sich jetzt anmelden! Seit 17 Jahren putzt sich Dormagen im Frühjahr raus: Beim „Sauberhaft-Tag“ sagen die Bürgerinnen und Bürger illegal entsorgtem Müll den Kampf an. 2018 sammelten rund 4.500 kleine und große Helfer insgesamt fast 15 Tonnen Wildmüll im ganzen Stadtgebiet. Am Samstag, 9. März, geht es ab 9 Uhr wieder los.

Wer beim Frühjahrsputz mitmachen möchte, kann sich bei den jeweiligen Stadtteil-Koordinatoren melden oder einfach spontan vorbeikommen – auch für Kurzentschlossene liegen an den Treffpunkten Mülltüten und Handschuhe kostenfrei bereit. Hier die Ansprechpartner für die einzelnen Stadtteile:

Delhoven: Stephan Gödderz, Telefon 02133 82235, Treffpunkt Schützenplatz

Delrath: Karl-Josef Ellrich, Telefon 02133 70738, Treffpunkt: Gaststätte „Alter Bahnhof“

Dormagen-Mitte: Bettina und Moritz Prell, 0163 2567760, Treffpunkt: Schützenplatz Dormagen

Gohr/Broich: Heinrich Kemper, Telefon 02182 871184, und Peter-Josef Braun, Telefon 02182/99 41, Treffpunkt: Kirchplatz Gohr

Hackenbroich/Hackhausen: Manfred Kootz, Telefon 0172 9293047, Treffpunkte: Feuerwehrgerätehaus und Sportplatz

Horrem: Josef Franzen, Telefon 02133 400731, Treffpunkt: Schützenplatz

Nievenheim/Ückerath: Heinz-Joachim Pälmer, Telefon 02133/9 05 70, Treffpunkt: Schützenplatz

Rheinfeld: Andreas Hartig, Telefon 02133 259960, Treffpunkt: Ehrenmal

Straberg: Manfred Steiner, Telefon 02133 81692, Treffpunkt: Sportplatz

Stürzelberg: Ulrike Ortmann, Telefon 02133 73252, Treffpunkt: Schützenplatz

Zons: Joachim Fischer, Telefon 02133 244287, Treffpunkt Sportzentrum

Nach getaner Arbeit gibt es für die Helfergruppen an den Treffpunkten in den jeweiligen Stadtteilen wieder die beliebte Erbsensuppe vom Deutschen Roten Kreuz. Alle Kinder und Jugendliche, die sich in Kindergärten und Schulen am Sauberhafttag beteiligen, erhalten Schwimmbad-Freikarten. Diese – insgesamt rund 4.000 Freikarten – werden je zur Hälfte vom TSV Bayer Dormagen für die Römer-Therme und der SVGD für das Stadtbad Sammys gestellt.

Beitrag drucken
Anzeigen