Das Friseurinnen-Team und die Kundschaft des Friseursalons Bongers unterstützen das Hospiz am Blumenplatz auch in diesem Jahr wieder, freuen sich Alexander Henes (Leiter Hospiz am Blumenplatz), Margot Bongers, Gabi Zanders, Andrea Böttger, Maxi Zschau und Prof. Dr. Roland Besser (Vorsitzender Hospiz Stiftung Krefeld; v.li.) (Foto: privat)
Anzeigen

Krefeld. Hilfe des Teams und der Kunden für das Hospiz am Blumenplatz

Die Kunden tragen die Idee seit Jahren mit: Auch in der vergangenen Weihnachtszeit und bis zum 31. Januar 2019 haben Margot Bongers, Inhaberin des Friseursalons Bongers im Hansa-Zentrum, und ihr Team Spenden für das Hospiz am Blumenplatz gesammelt.

Jetzt konnten Prof. Dr. Roland Besser, der Vorsitzende der Hospiz-Stiftung Krefeld, und Alexander Henes, Leiter des Hospizes, eine Spende in Höhe von mehr als 600 Euro in Empfang nehmen.

Die Idee, eine Sammlung für das Hospiz durchzuführen, hat mehrere Wurzeln. Zum einen kannte Mitarbeiterin Andrea Böttger solche Aktionen, zum anderen hat Margot Bongers selber ihren Ehemann sechs Jahre während einer Krebs-Erkrankung gepflegt. „Er konnte wohl das Hospiz nicht nutzen, weil es das damals noch nicht gab. Aber es ist für viele andere Menschen gut, dass es das jetzt als Möglichkeit in Krefeld gibt“, meint die Friseurin.

Besser und Henes dankten für die Spende und die jahrelange treue Unterstützung des Hospiz-Gedankens für die Krefelder: „Wir werden auch getragen vom bürgerschaftlichen Engagement der Menschen in Krefeld und Umgebung. Ohne diese Hilfe könnten wir viele Dinge nicht in der Form leisten, wie wir es für unsere Gäste möchten“, so Besser.

Beitrag drucken
Anzeigen