B-Jugend Coach David Röhrig (Foto: Heinz J. Zaunbrecher/ TSV Bayer Dormagen)
Anzeigen

Dormagen. Hier die Spielberichte der Handballer des TSV Bayer Dormagen vom letzten Wochenende:

SC Fortuna Köln – TSV Bayer Dormagen 2 26:29 (9:13)

Die zweite Mannschaft des TSV Bayer Dormagen setzte sich am Wochenende mit 29:26 (13:9) bei SC Fortuna Köln durch und festigte damit den vierten Tabellenplatz in der Oberliga Mittelrhein.

Gegen den Tabellenelften konnte TSV-Trainer Frederic Rudloff – nach einem etwas holprigen Start – vor allem auf die aggressive 6:0 Deckung seiner Schützlinge bauen. Die Rückkehr des Amerikaners Drew Donlin ins Abwehrzentrum und die starke Leistung von Torwart Yorick Wolters gaben den Gästen aus Dormagen die nötige Stabilität, um einen 7:9 Rückstand bis zur Pause in eine 13:9 Führung zu verwandeln.

Den Vorsprung konnten die Dormagener in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs zunächst auf 17:12 ausbauen, bevor die Gäste den Faden verloren. „Wir haben plötzlich in der Abwehr zu viel spekuliert, jeder war auf den schnellen Ballgewinn aus und die Lücken haben die Hausherren eiskalt genutzt“, beklagte Rudloff. Nach 40 Minuten gelang der Fortuna der 18:18 Ausgleich und von der Dominanz des TSV war nur noch wenig zu spüren. Bis in die Schlussphase blieb die Begegnung spannend. Mit Happy End für die Gäste: Zunächst entschärfte TSV-Keeper Ruben Simon einen Siebenmeter und hielt die Fortuna so auf Abstand, bevor Philipp Krefting in der letzten Minute mit seinem Treffer zum 28:26 für die endgültige Entscheidung sorgte. Aaron Winter legte anschließend sogar noch einen Treffer nach und der TSV entführte zwei Punkte aus Köln.

„Wir sind meisterlich darin, Gegner mit eigenen Fehlern wieder ins Spiel zu bringen. Umso glücklicher bin ich, dass wir uns am Ende zusammengerafft und auch verdient gewonnen haben“, resümierte Rudloff.

Für den TSV spielten (und trafen):

Wolters, Simon, Vieker (TW), Krefting (8/1), Winter (8/5), Pestinger, Ben Youssef, Braun (je 3), Zeck, Donlin (je 2), Bark, Bleckat

 

TuSEM Essen – TSV Bayer Dormagen mB 25:24 (14:14)

Zweite Saisonniederlage für die B-Jugend des TSV Bayer Dormagen. Das Team von David Röhrig verlor bei TuSEM Essen denkbar knapp mit 24:25 (14:14). Die Essener (22:6 Punkte) sprangen damit auf Tabellenplatz Zwei. Mit 22:4 Punkten und einem Spiel weniger, führen die Dormagener die Nordrheinliga weiterhin an.

Gegen die wendigen Rückraumspieler von TuSEM hatte TSV-Coach David Röhrig seine Abwehr neu eingestellt. „Wir haben zum ersten Mal in einer defensiven 6-0 agiert und wollten besonders kompakt auftreten.“ Der Schuss ging nach hinten los und immer wieder klafften große Lücken im Abwehrverbund der Gäste. Dank guter Angriffsleistung gelang es dem TSV jedoch sich kurz vor der Pause auf 14:12 abzusetzen. „Und dann haben wir uns in einer halben Minute noch zwei einschenken lassen“, ärgerte sich Röhrig. Der Pausentee wurde entsprechend beim Stand von 14:14 gereicht.

Im weiteren Spielverlauf stellten die Gäste aus Dormagen auf ihre gewohnte 3-2-1 Deckung um. Wie von Röhrig befürchtet nutzten die schnellen Rückraumspieler von Essen den daraus resultierenden Raum und brachen immer wieder durch die Deckung des TSV. „Unser Angriff hat uns im Spiel gehalten und ausgerechnet in der Crunch Time verließen uns auch da Mut und Glück“, kommentierte Röhrig die Schlussphase, in der seine Schützlinge gleich zwei Tempogegenstöße und einen Siebenmeter liegen ließen. Trotzdem blieb es bis zur letzten Sekunde spannend: Essen erzielte kurz vor dem Abpfiff den Treffer zum 25:24, dem TSV blieben aber noch wenige Sekunde und der Ball landete tatsächlich noch einmal in den Maschen – jedoch nach der Schlusssirene. „Eine Sekunde fehlte für ein Unentschieden. Das ist natürlich ärgerlich, aber wir haben es weiter in der eigenen Hand, die Nordrheinliga als Tabellenerster abzuschließen. Wir haben diese Saison viele Spiele knapp gewonnen und dann verliert man eben auch mal ein Spiel knapp“, resümierte der Coach.

Im Nachholspiel gegen Solingen am kommenden Mittwoch können die Dormagener ihre Tabellenführung mit einem Sieg auf zwei Punkte ausbauen. Angepfiffen wird die Partie um 20:30 Uhr im TSV Bayer Sportcenter.

 

TSV Bayer Dormagen mC – Eschweiler SG 36:12 (15:7)

Pflichtsieg für die C-Jugend des TSV Bayer Dormagen. Das Team von Peer Pütz und Benni Maus setzte sich am Wochenende zu Hause mit 36:12 (15:7) gegen die Eschweiler SG durch.

Die erste Halbzeit verlief aus Sicht der favorisierten Hausherren noch etwas holprig. „Wir haben zu wenig Tempo aufnehmen können, weil wir in der Deckung nicht so konzentriert agiert haben, wie wir es uns vorgenommen hatten“, so Trainer Peer Pütz.

Die Vorgaben des Coaches setzten seine Schützlinge im zweiten Durchgang deutlich besser um. Tor um Tor zog der TSV gegen den Tabellenachten aus Eschweiler davon und gewann am Ende völlig verdient mit 36:12. „In den zweiten 25 Minuten war viel mehr Tempo drin und dadurch konnten wir den Vorsprung noch einmal deutlich ausbauen“, gab es Lob vom Trainer.

Für den TSV spielten (und trafen): Koch, Dobiey (TW), Speth (12), Kasper, Bohn, von Bülow, Seyb (alle 4), Böckenholt (3), Wulf (2), Stolzenberg, Ostrowki, Werschkull M. (alle 1), Rehfus J., Hinrichs F.

Beitrag drucken
Anzeigen