Katharina Altenbeck (Foto: Marc Pastoors)
Anzeigen

Mülheim. Zwei Spiele, zwei Niederlagen. Am Samstag spielte die Mannschaft des 1. BV Mülheim um Jonathan Rathke in Oberhausen gegen die Spvgg Sterkrade Nord und reiste dann in den Norden nach Trittau, um am Sonntag gegen den TSV zu spielen. Beide Spiele am Wochenende wurden wie erwartet knapp, gingen allerdings diesmal mit 3:4 gegen die Zweitvertretung des BVM aus. „Irgendwie war die Luft raus und wir konnten nicht das geben, was wir uns vorgenommen haben“, sprach Jonathan Rathke nach dem Wochenende. So konnte der BVM 2 zwar 2 Punkte mitnehmen, war jedoch nicht zufrieden. Die Ergebnisse entsprachen nicht den Erwartungen an das Wochenende.

Jetzt stehen drei Wochen Spielpause bevor, in denen sich die Mannschaft auf die letzten beiden Spiele vorbereiten wird, um zum Abschluss der Saison noch einmal alles geben zu können. Am 17.3. findet dann das Spiel gegen Tabellenführer Hohenlimburg statt, den man ordentlich ärgern möchte. Zum Saisonende gibt es am 23./24.3. noch mal einen Doppelspieltag, an dem der BVM 2 in Bonn auf den BC Beuel und in der heimischen Innogyhalle auf den Horner TV aus Hamburg trifft.

Beitrag drucken
Anzeigen