(Foto: privat)
Anzeigen

Dinslaken. In Dinslaken wurde am 17.02.2019 ein neuer Juso-Vorstand gewählt. Audrey Dilangu und Paulina Wende wurden einstimmig als neues Vorsitzenden-Duo der SPD Jugendorganisation gewählt. Unterstützung erhalten sie durch die engagierten Vorstandsmitglieder/Innen: Kristina Grafen, Sara Rickert, Janina Leistner, Alexander Barth, Patrick Müller, Christopher Paus. Deutlich zu sehen ist vor allem, dass der Frauenanteil der Jusos Dinslaken in den letzten Jahren weiterhin gestiegen ist. „Wir konnten den Frauenanteil im Vorstand nach wie vor steigern und starten nun gemeinsam mit neuer Frauenpower im Vorstand“, kommentiert Juso-Vorsitzende Dilangu die Vorstandswahlen.

Neben den Mitgliedern erschien der Abgeordnete des Landtages, Stefan Zimkeit sowie Bürgermeister Dr. Michael Heidinger. Zwischen den Wahlgängen hatten sie die Möglichkeit, kurz aus ihrer Mandatstätigkeit zu berichten. Zunächst sprach Stefan Zimkeit zu aktuellen Themen der Landespolitik. Bürgermeister Heidinger würdigte in seinem Statement die aktive Rolle der Jusos im kommunalpolitischen Geschehen der Stadt.

Den Abschluss der Sitzung bildete eine lebhafte Diskussion zur Europapolitik. Die Jusos haben es sich vor allem im Hinblick auf die Europawahl am 26. Mai dieses Jahres zur Aufgabe genommen, junge Menschen in Dinslaken für Europa zu begeistern. „Europa ist unsere Zukunft. Besonders in Zeiten von erstarkenden Populismus wollen wir uns für den Erhalt europäischer Werte einsetzen und konkret vor Ort Europa mitgestalten“, kommentierte die Vorsitzende Wende. Aus diesen Grund müsse man die Jugend für das Thema mobilisieren.

„In unserem neuen Amt freuen wir uns vor allem auf den Dialog mit den jungen Dinslakenerinnen und Dinslakenern. Es lohnt sich, sich für unsere Stadt, die Region und ein solidarisches Miteinander einzusetzen!“, so die Juso-Vorsitzenden.

Weitere Informationen zu den Dinslakener Jusos sind auf deren Internetseite oder auf der Facebookseite (www.facebook.com/jusosdin) einzusehen.

Beitrag drucken
Anzeigen