(Foto: privat)
Anzeigen

Oberhausen. Am Montag fand das traditionelle Prinzenaufwiegen der Stadtsparkasse Oberhausen statt. Seit 2013 wechselt der Veranstaltungsort jährlich innerhalb der Oberhausener Sparkassenfilialen. In diesem Jahr wurde die Tradition in der Filiale Königshardt weitergeführt.

Das Aufwiegen des Prinzen ist der Höhepunkt der Veranstaltung. Symbolisch wird der Stadtprinz auf seinem Thron mit Goldtalern aufgewogen. Dabei muss der Vorstand der Stadtsparkasse Oberhausen so viele Goldtaler auf die Waage bringen, wie der Prinz und sein Gefolge schwer sind. In diesem Jahr brachte der Stadtprinz 170 kg auf die Waage. Die süße Währung wird dem Oberhausener Karnevalszug gespendet. Zusätzlich zur Goldtaler-Spende  unterstützt die Stadtsparkasse auch in diesem Jahr alle dem Hauptausschuss zugehörigen Karnevalsvereine mit einem Sponsoring-Betrag.

Prinz Clemens II. bedankte sich für die goldene Spende und teilte diese großzügig mit dem  Kinderprinzenpaar und dem Dreigestirn. Zusätzlich ehrte er einige Kunden und Sparkassenmitarbeiter mit dem Stadtprinzenorden.

Die Bambinis der 1. KGK e.V. sorgten mit einem beeindruckenden Auftritt für viel Begeisterung unter den Gästen. Sängerin Miriam Spitza knüpfte mit ihrer Gesangseinlage an die Begeisterungsstürme an und sorgte damit für ein unvergessliches Prinzenaufwiegen.

Das Kinderprinzenpaar Nele-Sophie I. und Jan I. schaffte es nach dem Besuch beim NRW-Ministerpräsidenten noch rechtzeitig zum Prinzenaufwiegen und gewann das Publikum mit einem Lied für sich und bedachte einige anwesende Gäste mit dem Kinderprinzen-Orden.

Die Stadtsparkasse Oberhausen blickt auch in diesem Jahr auf eine rundum gelungene Veranstaltung zurück.

Beitrag drucken
Anzeigen