Ulrich Greb (Foto: Jakob Studnar)
Anzeigen

Moers. In der gestrigen Aufsichtsratssitzung der Schlosstheater Moers GmbH wurde einstimmig die Verlängerung des Intendantenvertrages von Ulrich Greb von September 2020 bis August 2025 beschlossen. Der Aufsichtsrat würdigte die Leistung des Intendanten in den zurückliegenden 15 Jahren und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Unter der Intendanz von Ulrich Greb erlebt das Schlosstheater Moers seit der Spielzeit 2003/2004 eine bemerkenswerte Weiterentwicklung und Profilierung. Mit seinen Projektreihen und Kampagnen hat das Schlosstheater Moers in den letzten 15 Jahren ein Theaterkonzept etabliert, in dessen Zentrum die Verbindung künstlerischer und sozialer Initiativen liegt. Ziel war und ist die Öffnung des Theaters in die Stadt sowie ein breiter öffentlicher Diskurs über gesellschaftspolitisch aktuelle Themen. Darüber hinaus wurde 2006 mit Unterstützung der Landesregierung unter dem Dach des STM das „Junge Schlosstheater“ gegründet, das bestens in der schulischen Landschaft der Region vernetzt ist und alljährlich das Kinder- und Jugendtheaterfestival „Penguin’s Days“ ausrichtet.

Aufsichtsratsvorsitzende Carmen Weist zu der Entscheidung: „Ich freue mich sehr über die Verlängerung des Vertrages zwischen der Stadt Moers und Ulrich Greb als Intendant des Schlosstheaters. Sein langjähriges Wirken prägt diese Stadt immer wieder mit Neuem und Ungewöhnlichem. Die Erfolge des von ihm geführten Theaters finden deutliche Anerkennung auch in den überregionalen Medien. Ulrich Grebs Engagement für kulturelle und gesellschaftliche Themen ist belebender Bestandteil der Moerser Stadtgesellschaft.“

Wolfgang Thoenes, Kulturdezernent und Erster Beigeordneter der Stadt Moers, ergänzt: „Die Verlängerung des Intendantenvertrages mit Ulrich Greb ist sehr erfreulich. Es zeigt das Vertrauen in seine Arbeit und die Qualität seiner bisherigen Tätigkeit. Damit kann das Schlosstheater Moers den erfolgreichen Weg als renommierte Bühne mit in der ganzen Republik beachteten Inszenierungen weiter beschreiten.“

Auch Bernd Scheid, Vorstandsvorsitzender der „Freunde des Schlosstheaters Moers e.V.“ als Minderheitsgesellschafter der Schlosstheater Moers gGmbH, gratuliert zur Vertragsverlängerung: „Wir freuen uns über die Entscheidung des Aufsichtsrates, den Intendantenvertrag mit Ulrich Greb zu verlängern. Unter seiner Intendanz hat das Schlosstheater Moers seine künstlerischen Aktivitäten erweitert und neue Spielstätten erschlossen.

Das Theater überrascht immer wieder mit Aktionen – auch in der Innenstadt und an ungewöhnlichen Orten. Das „Junge Schlosstheater“ ist inzwischen fest in der Stadt etabliert. Über 20.000 Zuschauer auch in der letzten Spielzeit belegen das Interesse gerade der Moerser Bürgerinnen und Bürger an „ihrem“ Theater und den auf die jeweilige Bühne gebrachten Themen.”

Ulrich Greb bedankt sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und freut sich, „über die Möglichkeit, auch in den kommenden Jahren das Schlosstheater Moers als wichtigen künstlerisch-inhaltlichen Impulsgeber und als starke Stimme in der NRW-Theaterlandschaft weiterentwickeln zu können. Dass das bisher gelungen ist, verdanke ich einem unglaublich starken und engagierten Schlosstheaterteam und natürlich dem neugierigen und experimentierfreudigen Moerser Publikum. So soll es weitergehen!“

Beitrag drucken
Anzeigen