(Symbolfoto)
Anzeigen

Düsseldorf. Wersten – Einsatz von Polizei und Rettungsdienst – Drei Männer nach Einnahme berauschender Pilze in Kliniken eingeliefert – Keine Lebensgefahr – Marihuana sichergestellt – Strafanzeige

Samstag, 9. Februar 2019, 19.30 Uhr: Einen ungewöhnlichen Rettungseinsatz mussten gestern Abend Polizei und Feuerwehr leisten. Drei Männer (alle 20 Jahre alt) hatten sich offensichtlich an getrockneten Pilzen berauschen wollen und dabei die Wirkung unterschätzt. Sie mussten in Kliniken gebracht werden. Die Beamten fanden außerdem vier Tüten mit Marihuana. Eine entsprechende Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde vorgelegt.

Am Abend alarmierte ein 30-jähriger Bewohner des Hauses an der Ottto-Hahn-Straße die Feuerwehr, nachdem ein Mitbewohner schilderte, dass er und seine beiden Freunde nach dem Konsum berauschender Pilze Hilfe benötigen würden. Als die Rettungskräfte eintrafen, lagen alle drei apathisch auf dem Boden. Sie wurden vorsorglich in Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr konnte ausgeschlossen werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen