(Symbolfoto)
Anzeigen

Düsseldorf. Samstag, 9. Februar 2019, 18.04 Uhr, Cecilienallee, Golzheim:

Am frühen Samstag-Abend kam es auf der Kreuzung Cecilienallee / Homberger Straße zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Taxi und einem weiteren PKW, wobei vier Personen verletzt wurden. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen kam es im Bereich Cecilienallee zu Verkehrsbehinderungen.

Am Samstagabend wurde die Feuerwehr Düsseldorf gegen 18.00 Uhr auf die Kreuzung Cecilienallee / Homberger Straße alarmiert, nachdem dort ein Taxi mit einem anderen PKW kollidiert war. Sowohl die drei Insassen des Taxis als auch die Fahrerin des zweiten beteiligten PKW wurden leicht verletzt und konnten mit Unterstützung der Feuerwehr und des Rettungsdienstes ihre Fahrzeuge eigenständig verlassen. Sie wurden später zur weiteren Untersuchung in Düsseldorfer Krankenhäuser eingeliefert.

Aufgrund des dennoch schweren Zusammenpralls trat aus beiden Fahrzeugen Öl und Kraftstoff aus. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz mit einem Löschrohr sicher und band die Betriebsstoffe mit Bindemittel ab, um einen Umweltschaden zu verhindern.

Nach Abschluss der Rettungsmaßnahmen leuchtete man mit dem Lichtmasten eines Löschfahrzeuges die Einsatzstelle für die Unfallaufnahme der Polizei aus. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Cecilienallee im Bereich der Kreuzung voll gesperrt, was in diesem Bereich zu starken Verkehrsbehinderungen führte. Nach ungefähr einer Stunde war der Einsatz für die 25 Retter der Feuerwachen Münsterstraße, Posener Straße, Flughafenstraße, Quirinstraße und den Führungsdienst der Feuerwache Hüttenstraße beendet.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen