Symbolfoto Feuerwehr
Anzeigen

Duisburg. Am Freitagabend ging um kurz vor zehn Uhr ein Notruf bei der Feuerwehr Duisburg ein, dass es im Flur des Mehrfamilienhauses auf der Dunkerstraße 16 brennt. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang bereits Qualm aus dem Hausflur und mehrere Personen befanden sich noch im Haus.

Sofort wurde mit der Menschenrettung über Drehleitern begonnen. Parallel wurde die Brandbekämpfung im Hauseingangsbereich eingeleitet. Insgesamt wurden vier Personen aus dem Gebäude gerettet. Nach Untersuchung durch den Rettungsdienst wurde eine Person mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Es waren zehn Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr und fünf der freiwilligen Feuerwehr im Einsatz, sowie sieben Fahrzeuge des Rettungsdienstes der Stadt Duisburg. Insgesamt waren 42 Kräfte der Berufs- und 22 Kräfte der freiwilligen Feuerwehr eingebunden.

Erkenntnisse zur Brandursache liegen nicht vor.

Beitrag drucken
Anzeigen