Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär (Foto: Bundesregierung/Denzel)
Anzeigen

Neuss. Unter der Schirmherrschaft von Hermann Gröhe MdB findet am Freitag, den 15. Februar 2019, das nächste „Neusser Stadtgespräch“ der Konrad-Adenauer-Stiftung im Zeughaus (Markt 42-44, 41460 Neuss) statt. Beginn ist um 19:30 Uhr.

Im Mittelpunkt des Vortrags mit anschließendem Publikumsgespräch steht diesmal die Digitalisierung. Vom allgegenwärtigen Smartphone bis zur digital vernetzten Fabrik erfasst sie weite Teile unserer Wirtschafts-, Arbeits- und Lebenswelt. Deutschland hat es sich zum Ziel gesetzt, bei dieser Entwicklung eine Führungsrolle zu übernehmen. Wie dies gelingen soll, darüber spricht Dorothee Bär MdB, seit März 2018 Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung. Weitere Gäste sind die Digital-Unternehmerin und Hochschullehrerin Professor Anabel Ternès und der Personalchef des in Neuss ansässigen Technologieunternehmens 3M, Oliver Leick.

Mit Blick auf die Veranstaltung erklärt Hermann Gröhe: „Die Digitalisierung ist eines der großen Themen unserer Zeit. Ich freue mich, dass wir mit Dorothee Bär, Anabel Ternès und Oliver Leick hervorragende Gäste aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft gewinnen konnten, um die Entwicklung einzuordnen und darüber zu reden, wie wir sie gestalten können.“

Anmeldung unter: kas-rheinland@kas.de

Beitrag drucken
Anzeigen