Hollywood-Atmosphäre bei der Preisverleihung für die Sieger des Videowettbewerbs der Sparkasse am Niederrhein im Heinrich-Goldberg-Saal. Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti verteilte viel Knete für die Fete. Die Schülerinnen und Schüler des Stiftsgymnasiums und ihr Rektor Franz-Josef Klaßen freuten sich über den Sieg und 1.000 Euro für die Abi-Kasse. 750 Euro bekam das Adolfinum und 500 Euro das Grafschafter-Gymnasium. Die anderen fünf  Schülerteams freuten sich über Trostpreise von je 100 Euro (Foto: privat)
Anzeigen

Moers/Neukirchen-Vluyn/Rheinberg/Alpen/Sonsbeck/Xanten. Spannend und unterhaltsam wie eine Oscar-Verleihung war die Siegerehrung des fünften Videowettbewerbs „Knete für die Fete“. Die Sparkasse am Niederrhein hatte die jungen Regisseure, Kameraleute und Schauspieler von insgesamt acht weiterführenden Schulen aus ihrem Geschäftsgebiet zum feierlichen Finale in den Heinrich-Goldberg-Saal eingeladen. Die rund 50 Popcorn knabbernden Gäste sahen sich zunächst alle acht Videos auf großer Leinwand an. Sparkassenchef Giovanni Malaponti moderierte den Gala-Abend und führte nach jedem Beitrag ein kurzes Interview mit den Filmemachern. Ein Kamerateam des Lokalsenders Studio47 trug zur besonderen Atmosphäre bei und verlieh der Preisverleihung noch mehr Hollywood-Atmosphäre.

Den mit 1.000 Euro dotierten ersten Preis überreichte Laudator Manuel Kutz den Schülerinnen und Schülern des Xantener Stiftsgymnasiums. „Euer Video hat die meisten Stimmen beim Online-Voting bekommen und auch der Jury gefallen“, sagte der MAP-Festival-Macher und begründete das mit der starken Botschaft: „Der Film wirbt für ein menschliches und rücksichtsvolles Miteinander.“ Das nach dem Voting noch auf dem dritten Platz liegende Gymnasium Adolfinum konnte sich durch das Jury-Urteil in der Endabrechnung auf den zweiten Rang schieben. „Die Jagd auf das Geheimrezept der Sparkassen-Fleischbällchen ist eine richtig coole Geschichte“, sagten die Jurymitglieder Markus Grimm und Christian Schürmann (Freefall) und überreichten den glücklichen Schülern 750 Euro für deren Abschluss-Party. Über 500 Euro für die Abi-Kasse freute sich das Team vom Grafschafter Gymnasium. Mark Bochnig-Mathieu vom Spontanfilm-Festival: „Euer Film ist super geschnitten und spannend erzählt.“

Eine gute Nachricht hatte Giovanni Malaponti auch für die jungen Filmemacher der anderen fünf Schulen: „Ihr bekommt jeweils einen Trostpreis von 100 Euro.“ Beim After-Show-Büffet ließen es sich alle Gäste schmecken, machten Selfies und verschickten Nachrichten an ihre Mitschüler. Alle Videos sind auf dem YouTube-Kanal der Sparkasse am Niederrhein zu sehen. Einfach die Playlist „Knete für die Fete 2019“ abspielen. Im Herbst startet die sechste Runde des Videowettbewerbs für Abschlussjahrgänge.

Beitrag drucken
Anzeigen