(Foto: SVK72)
Anzeigen

Krefeld. SV Krefeld’72 trifft auf Weiden und Wedding

Dem gesperrten Badezentrum ist es zu verdanken, dass die Wasserballer der SVK am kommenden Wochenende endlich ihre ersten Spiele in diesem Jahr machen können. Sie spielen am Samstag, 9.2.2019 um 18.00 in Weiden und am Sonntag, den 10.2. geht es dann um 16.30 in Berlin gegen Wedding weiter.

Gegen beide Gegner gab es zuhause enge Spiele, gegen Wedding ein unglückliches 8:8, gegen Weiden einen knappen Sieg mit 8:7.

Nach der Schließung Anfang Dezember und der zunächst prognostizierten voraussichtlichen Wiedereröffnung Mitte Januar hatte die Mannschaft sechs Wochen lang gar kein Wassertraining gehabt. Seit dem 20 Januar hat die Stadt durch eine Ausweitung der Öffnungszeiten in Fischeln zusätzliche Wasserzeiten dort geschaffen. Für die SVK Herren heißt das an zwei Wochentagen Training bis um 23h, dazu dann am Wochenende abends. Dank dem großen Entgegenkommen der Nachbarvereine ergeben sich hier auch immer wieder Gelegenheiten die Füße ins Wasser zu bekommen.

Trainer Werner Stratkemper: „Jedem muss klar sein, dass es gerade in dieser Situation für uns sehr schwere Spiele sind. Die Vorbereitung in den letzten Wochen war alles andere als optimal. Was uns zuversichtlich stimmt, ist, dass die Mannschaft trotz der extrem schwierigen Trainingsbedingungen voll mitgezogen hat. Wir lassen uns nicht unterkriegen!“

Wann das im Januar abgesagte Spiel gegen die White Sharks nachgeholt werden kann, ist noch völlig unklar. Die Stadt hat zugesagt „Anfang März weitere Untersuchungen und Analyseergebnisse“ auszuwerten um dann das „weitere Vorgehen festzulegen“.

Beitrag drucken
Anzeigen