(Foto: Feuerwehr)
Anzeigen

Mülheim. Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt Heimaterde zu einem Verkehrsunfall. Durch die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr wurden der Hilfeleistungszug der Feuerwache Heißen sowie ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug alarmiert.

Es hatte sich auf der A40 in Richtung Duisburg ein Verkehrsunfall zwischen vier Pkw ereignet. Ein Pkw hatte sich gedreht und kam entgegen der Fahrtrichtung, zum Stehen. Bei dem Unfall wurden fünf Personen leicht verletzt. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde dem Führungsfahrzeug mitgeteilt, dass die Feuerwehr Essen bereits an der Einsatzstelle eingetroffen ist.

Zur Unterstützung der Feuerwehr Essen wurde zusätzlich noch ein Rettungswagen alarmiert. Die verletzten Personen wurden sofort rettungsdienstlich von der Feuerwehr Mülheim und der Feuerwehr Essen versorgt. Zwei Personen wurden in ein Mülheimer Krankenhaus und drei weitere Personen wurden in die Uniklinik nach Essen transportiert.

Die Autobahn A40 war während der Einsatzmaßnahmen in Fahrtrichtung Duisburg voll gesperrt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen