Anzeigen

Neuss. Bürgermeister Reiner Breuer beglückwünscht Ataman Yildirim in einem Gratulationsschreiben ganz herzlich zur Ehrung durch den Bundespräsidenten. Frank-Walter Steinmeier und seine Ehefrau Elke Büdenbender luden den Neusser Anfang Januar zum Neujahrsempfang ins Schloss Bellevue nach Berlin ein. Dort zeichneten sie Ataman Yildirim und weitere Bürgerinnen und Bürger für ihr besonderes Engagement und ihre Verdienste um das Gemeinwohl aus. Der Sozialpädagoge aus Neuss ist Initiator des Projektes “Väterarbeit” – ein Angebot für Väter aus Kriegs- und Krisengebieten und arbeitet bei der Arbeiterwohlfahrt in Düsseldorf. Bürgermeister Reiner Breuer sagt anerkennend: „Diese Honorierung durch den Bundespräsidenten ist eine ganz besondere Ehre für Herrn Yildirim, nur wenigen Menschen wird dies zuteil.“

Das Projekt „Väterarbeit“ hat der Vater von vier Kindern 2008 in Leben gerufen. Es geht darum, Vätern mit ausländischen Wurzeln Angebote zu machen, gemeinsame Zeit mit ihren Kindern zu verbringen, beispielsweise in Spielgruppen. Eines der Ziele ist, die Mütter in Familien mit Migrationshintergrund bei der Erziehungsarbeit zu entlasten und die Väter, die oft nur am Rande stehen, mehr bei Sorge und Fürsorge einzubinden. Also weg vom alten Familienbild mit autoritärem Vater auf der einen und fürsorglichen Mutter auf der anderen Seite. Dazu gehören auch Angebote zum Konfliktmanagement und verschiedene Hilfen. Durch das vermehrte Engagement der Väter, kommt es in der Folge zu einer Entlastung und Bereicherung des Familienlebens für alle.

Beitrag drucken
Anzeigen