Anna-Lena Priebe (Foto: Stephen Petrat)
Anzeigen

Mülheim/Essen/Oberhausen. Ab dem 14. Januar 2019 ist Anna-Lena Priebe neue Jugendbildungsreferentin in der DGB-Region Mülheim-Essen-Oberhausen. Sie tritt damit die Nachfolge von Jan Mrosek an, der Ende letzten Jahres in den Erwachsenenbereich der DGB-Regionsgeschäftsstelle gewechselt hat.

Anna-Lena Priebe hat in den letzten Jahren bei der Salzgitter Mannesmann Grobblech GmbH in Mülheim gearbeitet und ist aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit bestens mit der Region vertraut. Ehrenamtlich hat sie sich während dieser Zeit intensiv mit der Bildungsarbeit beschäftigt und an der Qualifizierungsreihe „Junge Aktive“ der IG Metall erfolgreich teilgenommen. 2014 wurde sie von ihren Kolleginnen und Kollegen zur gewerkschaftlichen Vertrauensfrau gewählt.

Zu ihrer Hauptaufgabe wird der Arbeitsbereich der betrieblichen Bildung und Ausbildung gehören. Weitere Themenfelder sind unter anderem Jugendarbeitslosigkeit, berufliche Bildung und auch die jugendpolitische Interessenvertretung in den drei kommunalen Jugendringen in der MEO-Region.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Anna-Lena Priebe und bin mir sicher, dass sie aufgrund ihrer jahrelangen ehrenamtlichen Arbeit als Metallerin viele Erfahrungen gewerkschaftlicher Arbeit mitbringt und damit auch eigene Akzente in die Arbeit der MEO-Region einbringen wird“, so Dieter Hillebrand, Geschäftsführer der MEO-Region.

Beitrag drucken
Anzeigen