Sasha (Foto: © Olaf Heine)
Anzeigen

Dinslaken. Nachdem schon zwei Veranstaltungen für das FANTASTIVAL 2019 ausverkauft sind, kann die Freilicht AG weitere Künstler bekannt geben: Der Pop-Star Sasha feiert sein 20-jähriges Bühnenjubiläum am 6. Juli im Burgtheater. Der Kabarettist Jochen Malmsheimer präsentiert am 9. Juli sein Programm „Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage“. Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Zwei Jahrzehnte sind vergangen, in denen Sasha eine internationale Karriere mit diversen Hits (u.a. „If You Believe“, „Slowly“, „Coming Home“, „Lucky Day“ und „Hide & Seek“ und zuletzt „Good Days“) meisterte und insgesamt acht Alben veröffentlichte. Seine Plattenverkäufe im In- und Ausland erzielten 17 Mal Gold- und sechs Mal Platin-Status. Er wurde unter anderem mit vier Echos, drei 1Live-Kronen, einem Bambi, einer Goldenen Kamera und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Sasha ist schlichtweg einer der erfolgreichsten und beständigsten Künstler der deutschen Musikszene.

Als Dick Brave and The Backbeats tobte sich Sasha zwischenzeitlich erfolgreich auf einem ganz anderen musikalischen Feld aus. Auf Einladung von Xavier Naidoo sang er bei der ersten Staffel „Sing meinen Song“. Seit über zehn Jahren begeistert er bei „Alive & Swingin“ gemeinsam mit Rea Garvey, Xavier Naidoo und Michael Mittermeier Hunderttausende. Anfang 2016 und 17 feierte Sasha sein Debut als einer der drei Coaches in der Fernseh-Sendung „The Voice Kids“ und fand seine Fortsetzung in The Voice Senior Staffel 2018. Immer wieder versteht er es, sich neu zu erfinden und seine Fans mit den verschiedenen Facetten seiner künstlerischen Persönlichkeit zu faszinieren.

Nach zwei Jahrzehnten kann man Sasha jetzt erstmals auf Deutsch erleben. Sein neues Album „Schlüsselkind“, das direkt auf Platz 4 der deutschen Albumcharts eingestiegen ist, könnte authentischer nicht sein. Wir erleben die Neuerfindung eines Sängers, der im Rückblick zeitlebens musikalisch immer offen für Neues war, sich nie in ein Korsett hat zwingen lassen. Sashas neue Songs besitzen jetzt diese Ernsthaftigkeit, vor der er früher zurückgeschreckt war.

Sein 20-jähriges Jubiläum feiert der Ausnahme-Künstler nun – wie soll es anders sein – auf der Bühne! Am 6. Juli 2019 präsentiert er im Burgtheater seine brandneuen deutschen Songs ebenso wie die englischsprachigen größten Hits seiner Karriere.

 

JOCHEN MALSMHEIMER

In seinen zahlreichen Kabarettprogrammen hebt der vielfach preisgekrönte Kabarettist Jochen Malmsheimer lustvoll und in immer wieder neuen Formen die Grenzen zwischen Unsinn und Poesie auf. Und das alles ist so gekonnt gemacht und vorgetragen, dass man sich vor Lachen kaum halten kann. Ein leidenschaftlicher Vortrag, eine entfesselte deutsche Sprache und die abenteuerlichsten Momentaufnahmen eines in höchste Not geratenen Alltags: Malmsheimer hat eine unverwechselbare Kunst der Komik geschaffen, die selbst vor den ungewöhnlichsten literarischen Höhen nicht Halt macht.

Einem größeren Publikum wurde er vor allem durch seine regelmäßigen Auftritte bei „Neues aus der Anstalt“ im ZDF bekannt. Sein künstlerisches Werk ist in dem jüngst erschienenen Band „Gedrängte Wochenübersicht – Ein Vademecum der guten Laune“ nachzulesen.

Beim FANTASTIVAL ist der Bochumer am 9. Juli mit seinem Programm „Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage“ zu Gast. Er beschreibt dieses in seinen ganz eigenen Worten: „Die gefühlte Arschlochdichte und Idiotenkonzentration, die Sackgesichtsüberfülle und Kackbratzendurchseuchung, die allgemeine, bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung, kurz: die cerebrale Fäulnis in diesem Land war, subjektiv gefühlt, immer schon hoch, aber nun lässt sich dieses trübe Faktum nicht mehr nur im Experiment nachweisen, sondern ist für uns alle, die wir über ein entwickeltes humanoides Sensorium, über Geist, Witz, Verstand und Geschmack verfügen, fühlbar im Freiland angekommen.“

Und dort im Freiland zeltet Jochen Malmsheimer, bereit, sich diesem geradezu enzephalen Unsinn in den Weg zu stellen, gegürtet mit dem Schwert der Poesie, gewandet in die lange Unterhose tröstenden Mutterwitzes und weiterhin unter Verzicht auf jegliche Pantomime.

Denn wie schon Erasco von Rotterdam wusste: Wer oft genug an’s Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.

Tickets gibt es für Sasha ab 39,90 € und für Jochen Malmsheimer ab 26,00 € ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.fantastival.de

Beitrag drucken
Anzeigen