(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)
Anzeigen

Duisburg. Gestern (9. Januar, 11:55 Uhr) haben Rettungskräfte auf der Dr.-Wilhelm-Roelen-Straße eine 74 Jahre alte Frau leblos in ihrer Wohnung aufgefunden. Der Pflegedienst hatte Polizei und Feuerwehr gerufen, weil die Seniorin nicht aufgemacht hatte.

In der Wohnung trafen die Beamten auch auf den 48 Jahre alten Sohn. Vor Ort gab er an, seine Mutter vor etwa einer Woche erstickt zu haben. Die genauen Umstände des Todes ermittelt jetzt eine Mordkommission der Polizei. Der Duisburger wurde heute dem Haftrichter vorgeführt und sitzt in Untersuchungshaft. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen