So sehen Sieger aus (Foto: privat)
Anzeigen

Voerde. In Gladbeck setzte sich die Handball-E-Jugend des TV Voerde gegen zwei Mannschaften des TV Gladbeck, den TV Kapellen und die MTG Horst aus Essen durch. Faire Spiele, gute Schiedsrichter, ausreichend zu essen und zu trinken, eine gute Organisation und eine positive Stimmung bescherten allen teilnehmenden Kindern ein schönes Turnier.

Im ersten Spiel präsentierte sich der TV Voerde gegen den TV Gladbeck 1 noch sehr schläfrig, stand nicht gut in der Deckung und war unkonzentriert im Abschluss. Zwischenzeitlich führte Gladbeck mit 6:5. Dank der individuellen Klasse einiger weniger Spieler und einer guten Torwartleistung konnte trotzdem ein deutlicher Sieg eingefahren werden. Als Mannschaft konnten die Voerder im ersten Spiel aber noch nicht überzeugen.

Eine viel bessere Mannschaftsleistung brachte im zweiten Spiel gegen TV Gladbeck 2 den zweiten Sieg. Nur ein Spieler der ersten Sieben war auf dem Feld und trotzdem waren die unerfahreneren Spieler im Kollektiv sehr gut unterwegs. Im dritten Spiel ging es gegen den wieselflinken und schnell spielenden TV Kapellen. Der TVK mit einer sehr starken Mannschaft hatte bis dato alle Spiele auf dem Turnier deutlich gewonnen und kam zudem als Meisterschaftserster von der linken Rheinseite. Es war also klar, der Turniersieg führt nur über Kapellen. Die Zuschauer sahen ein sehr gutes, ausgeglichenes E-Jugend-Spiel. Schlussendlich gewannen die TVV-Jungs verdient und leistungsgerecht mit 10:8. Mit einem weiteren klaren Sieg gegen die MTG Horst aus Essen konnte sich der TV Voerde am Ende den Turniersieg sichern.

Beitrag drucken
Anzeigen