Kimberley Boettger-Soller (Tisbe), Maria Kataeva (Angelina), Heidi Elisabeth Meier (Clorinda), Günes Gürle (Don Magnifico) (Foto: Hans Jörg Michel)
Anzeigen

Duisburg/Düsseldorf. Der erste Opernabend im neuen Jahr bringt am Samstag, 5. Januar, um 19.30 Uhr „La Cenerentola“ ins Theater Duisburg. Ab Ende Februar folgen die Vorstellungen im Opernhaus Düsseldorf. Gioacchino Rossinis charmante Version des Märchens vom Aschenputtel besticht durch ihre temperamentvolle Musik und überbordende Lebensfreude. Der Opernmagier Jean-Pierre Ponnelle hat ihr mit seiner witzigen und eleganten Inszenierung ein unsterbliches Denkmal gesetzt: 1974 feierte sie in Düsseldorf Premiere und eroberte von hier aus die Opernbühnen der Welt. In der vergangenen Spielzeit hat die Deutschen Oper am Rhein „La Cenerentola“ aus dem Dornröschenschlaf geweckt – stürmisch wurde die Wiederaufnahme im Düsseldorfer Opernhaus gefeiert. Jetzt kommt die Inszenierung ins Theater Duisburg, wo sie zuletzt vor 18 Jahren, im Juni 2001, auf dem Spielplan stand.

Vom 5. bis 13. Januar ist Zeit für ein Wiedersehen und Wiederhören: Am Pult der Duisburger Phil­har­moniker leuchtet Antonino Fogliani die musikalischen Finessen der Rossini-Paritur aus und leitet das spielfreudige Sängerensemble: Die Mezzo­sopranistin Miriam Albano gibt ihr Rollendebüt als Angelina; sie ist Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und als Aschenputtel erstmals an der Deutschen Oper am Rhein zu Gast. Elena Sancho Pereg und Anna Harvey (sie gehört seit dieser Spielzeit zum Ensemble) spielen die zänkischen Schwestern Clorinda und Tisbe, Günes Gürle (alternierend mit Paolo Bordogna) den selbst­ge­fälligen Vater Don Magnifico. Der Tenor Juan José de Leon gastiert als Prinz Don Ramiro in Duisburg. Er wird mit seinem Diener Dandini (Laimonas Pautienius) die Rollen tauschen, um alle auf die Probe zu stellen und sich selbst die einzig richtige Braut zuzuführen. Als Zauberer Alidoro zieht Torben Jürgens die Fäden in diesem turbulenten Verwechslungsspiel.

Vorstellungen im Theater Duisburg:

Sa 05.01.2019 – 19.30 Uhr / Mi 09.01. – 19.30 Uhr / So 13.01. – 18.30 Uhr

Vorstellungen im Opernhaus Düsseldorf:

Di 26.02. – 19.30 Uhr / Sa 02.03. – 19.30 Uhr / Do 07.03. – 19.30 Uhr

Tickets an der Theaterkasse Duisburg (Tel. 0203.283 62 100), im Opernshop Düsseldorf (Tel. 0211.89 25 211) und online über www.operamrhein.de.

Beitrag drucken
Anzeigen