(Foto: privat)
Anzeigen

Rheinberg. Ab sofort hat der Fachbereich Schule-Sport-Kultur eine neue Leiterin: Helga Karl, bereits langjährige Ansprechpartnerin für den Bereich Schule und damit erfahrenste Mitarbeiterin des Bereichs, hat sich viel vorgenommen. Tatkräftig wird sie von der ebenfalls neuen stellvertretenden Fachbereichsleiterin Stefanie Kaleita unterstützt.

Für 2019 stehen spannende und wichtige Themen an. Im Bereich Sport sind diese das Bädermanagement, das Bäderkonzept, die Sportstättenentwicklungsplanung und die Evaluation der Sportförderrichtlinien. Im Bereich Schule stehen die  Überprüfung und Entwicklung des Raumprogrammes am Amplonius-Gymnasium und die Ausstattung der Rheinberger Schulen mit WLAN an. Eine besondere Herausforderung wird auch die Zusammenlegung der Grundschulstandorte der Gemeinschaftsgrundschule Rheinberg an den Standort Grote Gert sein. Im Bereich Kultur soll das neu geschaffene Kultnetzwerktreffen ausgebaut werden.

Bürgermeister Frank Tatzel hält große Stücke auf die neue Leitung und ist sich sicher, mit ihr die kommenden anspruchsvollen Aufgaben gut bewältigen zu können.

Beitrag drucken
Anzeigen