(Foto: privat)
Anzeige

Moers/Kamp-Lintfort/Neukirchen-Vluyn. Obwohl die letzten Geschenke noch eintrudeln, können der Verein Klartext für Kinder, die Jugendämter in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn sowie die Wunschbaum-Gastgeber an den 13 Standorten bereits verkünden: Die große Weihnachtswunschbaumaktion 2018 für mehr als 1200 Kinder ist ein toller Erfolg. Dank des überragenden Zuspruchs von etlichen Privatpersonen, Firmen oder Schulklassen, die zu Heiligabend bescheidene Kinderwünsche in unserer Nachbarschaft erfüllen möchten.

Nur wenige Karten sind hängengeblieben, oftmals mit äußerst speziellen Wünschen. Jetzt beginnt wieder die Arbeit hinter den Kulissen. Die Geschenke werden abgeholt, katalogisiert und für die Verpackaktionen bereitgestellt. „Es gibt neben vereinzelten offenen Wunschzetteln auch immer wieder Geschenke, die aus unterschiedlichen Gründen nicht besorgt werden konnten. Die werden nun kurzfristig nachgekauft von den Teams der Jugendämter, die in diesen Tagen neben ihren normalen Jobs mit viel Energie Außergewöhnliches leisten“, freut sich Klartext-Geschäftsführer Michael Paßon. Denn: „Wir garantieren alle gemeinsam dafür, dass kein Kind leer ausgeht.“

Am Mittwoch, 12. Dezember, ist dann nochmal die Hilfe der Bevölkerung gefragt. Anders als in Kamp-Lintfort, wo jedes Jahr Schüler der Unesco-Schule beim Verpacken der Geschenke helfen, freuen sich die Teams in Moers und Neukirchen-Vluyn über jede helfende Hand.

In Moers steigt die große Verpackaktion in den Räumen des Kinder- und Jugendbüros im Rathaus zwischen 9 und 12 Uhr, in Neukirchen-Vluyn geht’s ab 9 Uhr los in der Sparkasse Poststraße. Kurze Vorabanmeldung bitte an michael.passon@klartext-fuer-kinder.de.

Beitrag drucken
Anzeigen