Die Betriebsleitung des Johanna Etienne Krankenhauses ehrte die langjährigen Mitarbeitenden für ihr Engagement (Foto: privat)
Anzeige

Neuss. Dieses Jahr ist für das Johanna Etienne Krankenhaus ein ganz besonderes: Schließlich wurde das Haus vor nun 50 Jahren eröffnet. Seitdem sorgen viele Mitarbeitende vor und hinter den Kulissen täglich dafür, dass sich die Patienten wohl fühlen und genesen können. Mit ihrem Fachwissen, ihrer Zuverlässigkeit und Freundlichkeit sind sie das Rückgrat des Hauses. Dass viele von ihnen lange im Unternehmen sind, zeugt von Konstanz. So konnten auch in diesem Jahr wieder viele Mitarbeitenden geehrt werden, die schon lange im Unternehmen sind. Drei von ihnen können gar auf die Zeit seit der Eröffnung zurückblicken: Schwester Liboria, Schwester Betha und Schwester Bernadette haben alle 1968 ihre Tätigkeit im Johanna Etienne Krankenhaus aufgenommen und in den 50 Jahren so manches erlebt.

„Wir sind stolz, heute insgesamt 43 Mitarbeitende für insgesamt 970 Dienstjahre zu ehren”, führt Geschäftsführer Paul Kudlich aus. „20, 30, 40 und in diesem Jahr sogar 50 Jahre im selben Unternehmen beschäftigt zu sein, ist heute etwas ganz Besonderes. Wir danken Ihnen für Ihren unermüdlichen Einsatz im Dienst des Menschen und für Ihr persönliches Engagement.“

Beitrag drucken
Anzeigen