v.l. Kai Gottlob, Peter Lohmeyer, Hans Löw, Emilio Sakraya (Foto: ©Claudia Ast / Film- und Medienstiftung NRW)
Anzeigen

Duisburg. Das Duisburger Kino filmforum wird auch 2018 für sein Filmprogramm ausgezeichnet.

Bei großem Staraufgebot hatte die Film- und Medienstiftung NRW am Dienstagabend in das Kölner Gloria-Theater zur Verleihung des 28. Kinoprogrammpreises NRW geladen. Prämiert wurden Kinos aus NRW für ihr außergewöhnlich gutes Filmprogramm des vergangenen Jahres.

„Kein Bundesland verfügt über eine so vielfältige und lebendige Kinolandschaft und eine so große Anzahl an Leinwänden wie NRW. So ist es immer wieder eine große Freude, an diesem Abend die besonders engagierten Kinobetreiberinnen und Kinobetreiber zu ehren und gemeinsam mit prominenten Paten, Produzenten und Verleihern und der Politik Danke zu sagen − für ihre profilierten Programme und ihren leidenschaftlichen Einsatz für Film und Kino“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW.

Dem filmforum wurde für das Kinojahr 2017 eine Sonderehrung zuteil. Die Paten bei der Preisübergabe an die Duisburger Kulturinstitution waren in diesem Jahr der junge Hape Kerkeling-Darsteller Julius Weckauf und Joachim Król, zu den Gratulanten nach der Preisverleihung zählten die Schauspieler Peter Lohmeyer, Hans Löw („In my Room“), Emilio Sakraya sowie Regisseur Wolfgang Groos („Kalte Füße“).

Beitrag drucken
Anzeigen