(Foto: pixabay)
Anzeigen

Wesel. Ob Demenz, Alzheimer, aber auch Depressionen – (Alters)krankheiten psychiatrischer Genese stellen nicht nur Betroffene, sondern auch Familie und Freunde vor große Herausforderungen. Der Alltag des Familienlebens verändert sich mitunter enorm. Betrachtet man die demographische Entwicklung, kann man davon ausgehen, dass in den kommenden Jahren leider mit einem Anstieg solcher Erkrankungen zu rechnen ist.

Kirsten Bovenkerk lädt am 14. und 28. November wieder zur Gerontopsychiatrischen Beratungssprechstunde im EVK ein. Die gerontopsychiatrische Fachberaterin geht dabei im individuellen Gespräch auf die vielfältige Bandbreite alterspsychiatrischer Erkrankungen ein.

Unterstützung, Information und Aufklärung – die Fachsprechstunde soll betreuenden Angehörigen eine Hilfestellung sein, ihnen Aufschluss über die verschiedenen psychiatrischen Erkrankungen und deren medizinischen Frühdiagnostik zu geben. Dabei geht es auch darum, das Verständnis bei Betreuung und Pflege zu stärken und zugleich das Handeln im häuslichen Umfeld zu optimieren. Auch auf Fragen zu rechtlichen und pflegeversicherungstechnischen Themen gibt die Heilpädagogin hilfreiche und wissenswerte Antworten.

Das kostenlose Beratungsangebot findet an den genannten Terminen von 16.00 bis 18.00 Uhr statt und wird durch den Kreis Wesel finanziert. Es steht generell allen Ratsuchenden zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Raum ist intern ausgeschildert.

Individuelle Termine sind auch kurzfristig innerhalb von zwei Werktagen möglich.

Beitrag drucken
Anzeigen