Vize-Weltmeister Thomas Schmidberger (Foto: Hannes Doesseler)
Anzeigen

Düsseldorf/Celje/Duisburg. Der Düsseldorfer Tischtennisprofi Thomas Schmidberger wird bei der Para Tischtennis WM in Slowenien am Ende Zweiter und holt damit Silber

Bei den traditionell starken Weltmeisterschaften im Para Tischtennis im slowenischen Celje holte Thomas Schmidberger die Silbermedaille. Nach einer makellosen Bilanz in Gruppenphase und KO-Runde stand ihm im Finale der Chinese Feng Panfeng gegenüber, dem er sich mit 1:3 geschlagen geben musste und somit als Vize-Weltmeister nach Hause fährt.

Sandra Mikolaschek (WK 4) erreichte nach einem makellosen Gruppenhasen ohne einen einzigen Satzverlust das Viertelfinale, unterlag hier aber knapp der Chinesin Xiaodan Gu mit 2:3.
Der Silbermedaillengewinner der Paralympics, Valentin Baus (WK 5), erreichte nach umkämpften 3:2-Satzgewinen das Achtelfinale. Hier musste er sich dem Briten Jack Hunter-Spivey mit 1:3 geschlagen geben. Der dreimalige WM-Teilnehmer Thomas Rau (WK 6) verpasste nach zwei 2:3-Satzniederlagen in der Gruppenphase den Einzug in die KO-Runde und schied aus.

Über den BRSNW:
Der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BRSNW) ist der Fachverband für den Sport für Menschen mit Behinderung und den Rehabilitationssport in Nordrhein-Westfalen. Rund 250.000 Menschen in etwa 1500 Vereinen nehmen die Angebote des BRSNW im Rehabilitations-, Präventions-, Breiten- und Leistungssport wahr. Damit vereint der BRSNW rund ein Drittel aller Mitglieder innerhalb des Deutschen Behindertensportverbands (DBS). Über die Angebote in den Vereinen ermöglicht der BRSNW Menschen mit oder mit drohender Behinderung oder mit chronischer Erkrankung die Teilnahme an Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote.

Beitrag drucken
Anzeigen