(Foto: Uwe Stegemann)
Anzeigen

Duisburg. In einem Spiel auf Augenhöhe hatte der DSV98 gegen den SSV Esslingen am Ende das Nachsehen.

Den ersten Treffer der Saison 2018/19 markierte am gestrigen Samstag im heimischen Schwimmstadion gegen den SSV Esslingen der DSV-Neuzugang Istvan – Kepi – Keresztes, der im weiteren Verlauf durch viele schöne Aktionen den ersten Auftritt für den DSV98 unterstrich. Besonders überzeugen konnte allerdings auch Neuzugang Lovro Roncevic, der sich mit gleich 4 Treffern in die Torschützenliste eintrug.

Am Ende reichte das allerdings ganz knapp nicht aus, um den erfahrenen Schwaben genug Paroli bieten zu können.

In der Hälfte des letzten Spielabschnittes lagen die 98’er dabei sogar noch mit 8:7 in Führung, mussten allerdings feststellen, dass einige individuelle Fehler und manchmal auch etwas Pech dazu führten, dass man den Gästen die Möglichkeit zum Ausgleich und knapp drei Minuten vor Schluss zum 9:8 Siegtor bot.
In Ermangelung den beiden erneut verletzten Routiniers Nils Elsenpeter und Ex-Nationalspieler Jan Obschernikat hatten einige der jüngeren Spieler gute Ansätze zeigen können, aber natürlich fehlt an der ein oder anderen Stelle auch noch die Konzentration oder Durchsetzungskraft, die für die A-Gruppen Gegner nötig gewesen wäre.

Für den Einstieg war das eine spannende und gelungene Partie gegen eine bestens aufgelegte Gastmannschaft. An den individuellen Fehlern wird nun weiter gearbeitet und so hofft man darauf, sich im Saisonverlauf weiter steigern zu können – dann hoffentlich auch bald wieder in Bestbesetzung.

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer, die den Weg ins Duisburger Schwimmstadion fanden und für deren lautstarke Unterstützung!

DSV98 : SSV Esslingen – 8:9
Viertelergebnisse: 2:3, 2:1, 3:2, 1:3

Aufstellung (Tore in Klammern): Tomislav Bujas – Max Schöpp, Frederic Schüring, Istvan Keresztes (1), Florian Gromann, Veljko Stanimirovic, Mihael Petrov, Mika van Anholt, Michael Werner (1), Lovro Roncevic (4), Ulf C. Ranta, Gabriel Dostlebe, Philipp Kalberg (2)
Trainer: Frank Lerner
Betreuer: Marius Glasmacher
Mannschaftsbegleiter: Joe Zimmermann
Spieler des Tages: Philipp Kalberg

Beitrag drucken
Anzeigen