(Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Xanten. Gerade im Einsatzbereich der Löschgruppe Lüttingen der Freiwilligen Feuerwehr Xanten gibt es zahlreiche größere und kleinere Wasserflächen. Um für den Einsatz auf diesen Gewässern, die mit den vorhandenen Rettungsbooten der Löschgruppe Wardt nicht oder nur schwer erreichbar sind, ebenfalls gut gerüstet zu sein, wurde jetzt dem Brandschutzbedarfsplan entsprechend ein tragbares Schlauchboot mit Außenbordmotor beschafft, welches bei der Löschgruppe Lüttingen stationiert wird.

Das Schlauchboot kann von vier Einsatzkräften getragen und zu Wasser gebracht werden an Uferstellen, die mit Fahrzeugen nicht erreicht werden können.

Durch zwei am Heck montierbare Räder reichen sogar zwei Einsatzkräfte, um das Boot bis zum Ufer zu transportieren. Das Boot ist ca. 4 m lang und incl. Motor ca. 115 kg schwer und wird von einem 15 PS starken Motor angetrieben. Für den Transport zur Einsatzstelle steht ein Bootstrailer zur Verfügung.

Bürgermeister Thomas Görtz übergab nun im Beisein von Feuerwehrchef Markus Windhuis an den Lüttinger Löschgruppenführer Stefan van Linn das Boot nebst Trailer.

Beitrag drucken
Anzeigen