Probefahrten in Elektro-Fahrzeugen von den Duisburger Stadtwerken und viele Praxisbeispiele aus der Region erwarten die Gäste (Foto: Stadtwerke Duisburg)
Anzeigen

Duisburg/Düsseldorf/Moers/Rheinberg. Gäste können Elektro-Fahrzeuge Probe fahren

Leise, klimafreundlich, effizient: Die Elektromobilität ist eines der Trendthemen für die Zukunft. Auch für Gewerbetreibende bietet sie viele Chancen – und wird aktuell mit zahlreichen Zuschüssen von Bund und Land gefördert. Für welche Betriebe sich E-Mobilität lohnt, diskutiert die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve mit den Stadtwerken Duisburg und weiteren Partnern bei der Veranstaltung „Unter Strom: E-Mobilität für Gewerbetreibende“ am 18. Oktober. Besonderes Highlight: Probefahrten in Elektro-Fahrzeugen und viele Praxisbeispiele aus der Region.

Das richtige Fahrzeug auswählen, Lade-Möglichkeiten schaffen und Fördermittel beantragen: Es gibt viel zu entscheiden für Betriebe, die ein E-Fahrzeug anschaffen möchten. Praxisnah und kurzweilig berichten Experten bei der Veranstaltung „Unter Strom: E-Mobilität für Gewerbetreibende“. Die Teilnehmer treffen Fachleute der Stadtwerke Duisburg, der Energieagentur.NRW, der ENNI aus Moers, des DienstLeistungsBetriebs Rheinberg, der hesotec GmbH, der Ophardt eMotion GmbH und der Stadt Duisburg.

Die Veranstaltung findet statt am 18. Oktober von 15 bis 17:30 Uhr im Historischen Wasserwerk der Stadtwerke Duisburg, Wasserwerksweg 60, 40489 Düsseldorf.

Mehr Informationen zur Veranstaltung, das Programm sowie die Anmeldung gibt es online unter www.ihk-niederrhein.de/unter-strom.

Beitrag drucken
Anzeigen