Das Team der Kinderdiabetologie freut sich über die Auszeichnung (Foto: ©Daniela Motzkus)
Anzeigen

Oberhausen. Die Klinik für Kinder und Jugendliche am EKO. wurde erneut von Deutscher Diabetes Gesellschaft (DDG) zertifiziert

Die Klinik für Kinder und Jugendliche am Ev. Krankenhaus Oberhausen (EKO.) hat erneut von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) das Zertifikat „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ erhalten. „Die Auszeichnung ist eine große Anerkennung für unsere tägliche Arbeit“, freut Prof. Dr. Andreas Jenke, Chefarzt der Klinik. „Außerdem gibt die Zertifizierung den Eltern unserer kleinen Patienten die nötige Sicherheit, dass wir eine qualitative hochwertige Versorgung gewährleisten“.

Die Klinik für Kinder und Jugendliche betreut rund 130 kleine und junge Patienten im Alter von null bis 18 Jahren, die an Diabetes Typ 1, Typ 2 oder anderen selteneren Diabetesformen erkrankt sind. „Diabetes kann man noch nicht im klassischen Sinne heilen, aber gut therapieren. Unser Ziel ist es, dass sich die Kinder und Jugendlichen körperlich, geistig, psychisch und sozial „normal“ entwickeln“, erklärt Dr. Eva Hahn, Oberärztin und Diabetologin am EKO. „Gerade bei Kindern und Jugendlichen verläuft die Erkrankung in ganz anderen Bahnen als bei Erwachsenen und sollte daher von Kinder- und Jugendärzten mit speziellen Diabetes-Kenntnissen behandelt werden.“

Seit 2005 vergibt die DDG diese Zertifizierung für Diabetesbehandlungs-Einrichtungen in Klinik und Praxis, welche die hohen Anforderungen erfüllen.

Infobox zu Diabetes:

Der Diabetes mellitus Typ 1 ist die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindes- und Jugendalter. Die genaue Ursache ist noch unbekannt, es wird eine Kombination aus genetischen und Umweltfaktoren angenommen, die zu einer Zerstörung der insulinproduzierenden Zellen führt. Die typischen Symptome sind starker Durst, häufiges Wasserlassen, Müdigkeit und Gewichtsverlust. Die Behandlung erfolgt mit Insulin.

 

InfoKlick: www.diabetes-kids.de und www.ddg.info

Beitrag drucken
Anzeigen