Beate Spira (TIX), Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake, Bürgermeister Thomas Görtz und Sabine van der List (TIX) stehen am Fenster in der ersten Etage des Klever Tors mit Blick auf die Klever Straße. Dort findet am 25. und 26. August der Kunstmarkt „KleinMontMartre“ statt (Foto: privat)
Anzeige

Xanten. Rund 50 Künstler und Kunsthandwerker verwandeln am letzten Ferien-Wochenende, am 25. und 26. August, die Klever- und die Kurfürstenstraße in eine Meile der schönen Dinge und mediterranen Klänge. Das von der Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein geförderte Straßenfest „KleinMontMartre“ ist am Samstag von 11 bis 22 Uhr geöffnet und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zu sehen und zu kaufen sind Bilder, Skulpturen, Holzarbeiten, Keramiken und Schmuck. „Das Kunstfest lockt mit seinem tollen Flair in jedem Jahr viele Besucher in unsere Stadt“, sagt Bürgermeister Thomas Görtz. Zur besonderen Atmosphäre tragen neben Straßenmusikanten insgesamt vier Konzerte bei. Sabine van der List und Beate Spira von der TIX haben für ein stimmungsvolles Programm gesorgt.

Am Samstag um 15 Uhr tritt der Sänger und Akkordeonspieler Lutz Strenger auf. Um 20 Uhr beginnt das Konzert von Rachel Montiel und Matthieu Pallas, die bereits im vorigen Jahr das Publikum begeisterten. Am Sonntag um 11 Uhr präsentiert Lothar Meunier französische Akkordeon-Musik und ab 16 Uhr spielen „Back On Friday“ wohltemperierte Jazzmusik. Der Lions-Club backt Reibekuchen, die Pfadfinder schenken Wein aus, die Kenia-Gruppe des Stiftsgymnasiums verkauft Kuchen und der Kiwanis-Club ist mit seinem Handtaschen-Pavillon vor Ort. Erstmals sind auch die Caritas-Werkstätten Niederrhein mit einem Stand vertreten. Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake freut sich über so viel ehrenamtliches Engagement: „Das macht KleinMontMartre noch liebenswerter.“

Beitrag drucken
Anzeigen