Kontaktlos mit dem Smartphone bezahlen (Foto: pixdeluxe)
Anzeige

Moers/Neukirchen-Vluyn/Rheinberg/Alpen/Sonsbeck/Xanten. Kunden der Sparkasse am Niederrhein können Einkäufe ab sofort kontaktlos mit ihrem Smartphone bezahlen. Möglich macht das die neue App „Mobiles Bezahlen“, die vorerst ausschließlich auf Android-Geräten ab Version 5.0 funktioniert. „Der Vorteil liegt darin, dass man alle Debit- und Kreditkarten in der App hinterlegen und mit ihnen ebenso sicher bargeldlos bezahlen kann wie mit den Originalkarten“, sagt Mario Wellmanns, der Leiter der Internet-Filiale. Der neue Service funktioniert überall dort, wo schon jetzt kontaktlose Kartenzahlungen möglich sind, weltweit.

So geht es: Die App „Mobiles Bezahlen“ bei Google-Play herunterladen und die eigene Sparkassen-Card und Kreditkarte hinterlegen. Im Geschäft, an der Tankstelle, im Hotel und an vielen anderen Stellen reicht es dann, zum Bezahlen das Handy mit aktiviertem Display an das Kartenterminal der Kasse zu halten. Mario Wellmanns: „Bei Zahlungen bis 25 Euro muss nicht einmal eine PIN eingegeben werden.“ Die Sparkassen-App „Mobiles Bezahlen“ ist einfach zu bedienen und erfüllt gleichzeitig die hohen Sicherheitsstandards der Deutschen Kreditwirtschaft für Kartenzahlungen.

Ein separates Konto oder eine separate Karte sind nicht erforderlich. „Jede Smartphone-Zahlung wird, wie eine herkömmliche Kartenzahlung, vom Konto des Kunden abgebucht“, sagt Mario Wellmanns. Sämtliche Daten bleiben bei der Sparkasse und werden nicht an Dritte weitergegeben. Ebenso wie die Echtzeit-Überweisung und das Handy-zu-Handy-Bezahlverfahren Kwitt ist das Mobile Bezahlen ein zusätzlicher digitaler Service der Sparkasse neben den bisherigen Bezahlmöglichkeiten.

Beitrag drucken
Anzeigen