v.l.: Thomas Ketelaers (Raiffeisenmarkt Niep), Frank Grusen (Stadtmarketing), Marion MayHacker (Agendabeauftragte Stadt NV), Torsten Stückert (Friedhofsgärtnerei Torsten Stückert) und Dirk Heisters (Toom Baumarkt Neukirchen-Vluyn) (Foto: privat)
Anzeige

Neukirchen-Vluyn. Grauer Kies, Pflastersteine und wenig blühende Pflanzen – so sehen derzeit immer mehr Vorgärten aus. Vielfältige Bepflanzungen, die Bienen und anderen Insekten eine Heimat bieten, eine bunte Visitenkarte für das Haus darstellen und für ein kühleres Kleinklima sorgen, bleiben dabei auf der Strecke. Auch der Wunsch nach weniger Pflegeaufwand für den Garten bewahrheitet sich am Ende meist nicht.

Nachdem die Stadt Neukirchen-Vluyn im Frühjahr bereits zahlreiche Saattüten mit Wildblumensamen unter die Leute gebracht hat, ruft das Stadtmarketing nun alle Eigentümer und Mieter mit bunt bepflanzten Vorgärten auf, diese zu fotografieren und sich damit gleichzeitig die Chance auf attraktive Preise zu sichern. Gemeinsam mit der Friedhofsgärtnerei Torsten Stückert, dem Raiffeisenmarkt Niep und dem Toom-Baumarkt lädt die Stadt vom 1. bis zum 31. Juli zum Mitmachen beim Fotowettbewerb “Blühende Vorgärten” ein. Bilder bunt bepflanzter Vorgärten können in diesem Zeitraum per Mail an stadtmarketing@neukirchen-vluyn.de oder per Post an die Stadt (Stichwort „Fotowettbewerb“) geschickt werden. Jeder Teilnehmer kann bis zu drei Bilder einsenden. Diese sollten eine Qualität haben, die einen Ausdruck oder eine Vergrößerung auf A4-Format ermöglichen.

Eine Jury bestehend aus den drei Sponsoren und einem Vertreter der Stadt bewertet im Anschluss alle Einsendungen und kürt die Gewinner. Dabei wird sie ein besonderes Augenmerk auf ökologische Vielfalt und Artenreichtum, Pflanzenverwendung und den funktionalen Gesamteindruck legen. Auf die drei Gewinner warten Warengutscheine von Toom, dem Raiffeisenmarkt Niep und der Friedhofsgärtnerei Torsten Stückert.

Beitrag drucken
Anzeigen