Dachstuhlbrand (Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Dinslaken. Am frühen Sonntagabend gegen 18:15 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag an einem Einfamilienhaus in der Straße “Im Loosbusch” alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war bereits ein starke Rauchentwicklung im Dach- und Firstbereich erkennbar. Personen befanden sich nicht mehr im Gebäude.

Somit konnten sich die Einsatzkräfte auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Durch das schnelle und strukturierte Vorgehen der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Brandes auf den gesamten Dachstuhl verhindert werden. Mittels der Drehleiter und tragbaren Leitern wurde die Dachhaut teilweise aufgenommen und die darunter liegenden Dachsparren und Glutnester abgelöscht.

Gegen 20:50 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Eingesetzte Einheiten: Hautwache, Oberlohberg, Hiesfeld und Rettungsdienst. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen