(Foto: Franz Bodsch)
Anzeigen

Mülheim. Die Rennmannschaft der DJK Ruhrwacht erzielte bei der Internationalen Kanu-Regatta in Gent gute Resultate insbesondere in den Mannschaftsbooten. Auf der belgischen Regattastrecke im Centrum der Stadt Gent kam der DJK Nachwuchs zu drei Siegen, drei zweiten und fünf dritten Finalplatzierungen. 14 Vereine aus Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Deutschland nahmen an der gut organisierten Regatta teil.

Der Vierer-Kajak mit Finn Glasow, Ben Bhadra Chauduri, Luca Drießen und Yannick Glittenberg sicherte sich mit einem Start-Ziel-Sieg die Goldmedaille bei den Schülern der Klasse B bis 12 Jahre über die 1000m Mittelstrecke. Mit mehreren Bootslängen Vorsprung überquerte der Vierer-Kajak mit Daria Scheiko, Celine Meichsner, Angelina Polzin und Patricia Mackscheidt unangefochten als Siegerboot die Ziellinie. Jette Glasow paddelte in einer Renngemeinschaft mit Emma Loodts (TK Turnhout), Marthe Billiet und Eva de Backer (beide Koninlijke Sobeka Kanoclub) ebenfalls zum Sieg im Vierer-Kajak der Schülerinnen B.

Im Zweier-Kajak der Schüler B erpaddelten sich Ansgar Hammelsbruch und Yannick Glittenberg den zweiten Platz im Finale der Schüler B über 1000m. Die Vereinskollegen Finn Glasow und Luca Drießen folgte in diesem Finale auf dem vierten Rang. Die Renngemeinschaft Jette Glasow und Emma Loodts (TK Turnhout) holte sich den zweiten Platz im Zweier-Kajak der Schülerinnen B.

Erst nach einer Zielfotoauswertung stand fest, dass Angelina Polzin im Einer-Kajak der Schülerinnen A den dritten Platz belegt hat. Sie unterlag in 2:29,41 min nur knapp der zweitplazierten Anne van der Limden ( 2:29,16 Miniuten, NWC Neerpelt) und der Siegerin des Rennens, Christine Debruyne (2:24,64 Minuten, SNEF Kajak Club Belgien). Dritte Plätze erkämpften sich auch der Vierer-Kajak der Jugend mit Jakob Vöing, Bennet Dreyer, Nicolas Drießen und Gerwin  Hammelsbruch über die 500 und 1000m Distanz sowie die Renngemeinschaft mit Tiom Vöing, Oliver Ost (KCC Gdent), Adrian Klein (KV Geel), und Wesly Thys (TK Turnhout) über 500m und das DJK Team Till Osterkamp, Simon Kocks, Carlos Kodjayan und Ansgar Hammelsbruch  über die 1000m Wettkampfstrecke.

Vierte Finalplätze gab es für Ansgar Hammelsbruch (Schüler B, 500m), Angelina Polzin (Schülerinnen A, 200m) und Till Osterkamp (Schüler A, 200m).

Beim Schülermehrkampf, der zwei Paddelwettbewerbe über 100m und 1000m, einen Ausdauerlauf über 1000m sowie einen Paddelparcour beinhaltete, sicherte sich Jette Glasow bei den Schülerinnen C den zweiten Platz im Gesamtklassement. Bei den Schülern der Altersklasse 11 konnte Ansgar Hammelsbruch den dritten Platz erkämpfen. Platz vier belegte Finn Glasow, Rang fünf sicherte sich Yannick Glittenberg, Platz 7 belegte Ben Bhadra Chauduri und auf Platz 10 beendete Luca Drießen den Schülermehrkampf.

Beitrag drucken
Anzeigen