Wem gehört der Kranich? (Foto: Polizei)
Anzeige

Mülheim. Zwischen Sonntag, 1. April um 12 Uhr, und Dienstag, 3. April um 13 Uhr, sind bislang unbekannte Tatverdächtige in ein Haus an der Stiftstraße eingebrochen. Zugang verschafften sie sich über eine Terrassentür. Allerdings wurden die mutmaßlichen Täter nicht fündig. Sie flüchteten ohne Geld oder Schmuck.

Stattdessen ließen die Einbrecher etwas zurück – eine eher ungewöhnliche Vorgehensweise. Als Versteck suchten sie sich ausgerechnet ein Bett aus. Unter der Bettdecke lag eine massive Statue aus Messing oder Metall. Sie stellt einen Kranich dar. Dieser stammt nicht aus dem Haus, nicht aus dem Garten oder von den angrenzenden Nachbarn. Möglicherweise hatten die Tatverdächtigen sie zuvor entwendet und als Tatwerkzeug benutzt oder dafür vorgesehen.

Nun sucht der zuständige Ermittler die Besitzer, diesen soll der Kranich wieder ausgehändigt werden. Die Besitzer und Zeugen, die etwas beobachtet haben oder Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, können sich unter 0201/829-0 bei der Polizei melden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen