(Foto: Feuerwehr Oberhausen)
Anzeige

Oberhausen. Am Donnerstagabend rückte um 19.16 Uhr der Löschzug der Feuerwache 1 unterstützt von Kräften der Freiwilligen Feuerwehr zu einem Brand im Müllbunker der Müllverbrennungsanlage (GMVA) aus. Bei der ersten Erkundung stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Müllbunker bereits auf einer Fläche von ca. fünf mal fünf Metern im Vollbrand stand.

Durch den Einsatz von zwei festmontierten Wasserwerfern im Müllbunker sowie insgesamt zwei C-Rohren durch die Feuerwehr wurde der Brand bekämpft. Ein Verbindungsmann der Feuerwehr koordinierte die Löscharbeiten mit den notwendigen Maßnahmen durch Mitarbeiter der Müllverbrennungsanlage in der Leitwarte.

Nur durch die sehr gute Zusammenarbeit zwischen der GMVA und der Feuerwehr sowie dem funktionierenden Sicherheitskonzept konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und Schlimmeres verhindert werden. Die Löscharbeiten dauerten ca. eine Stunde und mussten ausschließlich unter Atemschutz durchgeführt werden. Die Feuerwehr war mit insgesamt 24 Einsatzkräften vor Ort.

Beitrag drucken
Anzeigen