(Foto: Polizei)
Anzeigen

Oberhausen. Ein 24-jähriger Ford-Fahrer war mit seiner gleichaltrigen Frau und zwei kleinen Kindern am Montagabend (5.2.) gegen 19.30 Uhr auf dem Eugen-zur-Niedenring unterwegs. Dort verlor er in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine am rechten Fahrbahnrand stehende Laterne. Die Laterne knickte um und neigte sich über den Gehweg.

Glücklicherweise blieben alle Fahrzeuginsassen unverletzt. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von über 1,9 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Am frühen Dienstagabend kam es auf der Humboldtstraße, in einem Mehrfamilienhaus, zu einem noch ungeklärten Brand. Eine aufmerksame Nachbarin hatte eine Rauchentwicklung im Treppenraum wahrgenommen und daraufhin die Feuerwehr verständigt. Als die Brandschützer der Feuerwehr Oberhausen an der Einsatzstelle eintrafen, hatte die Anruferin bereits ihren älteren Nachbarn aus seiner Wohnung ins Freie geführt. Die Einsatzkräfte konnten die Situation schnell unter Kontrolle bringen, so dass kein anderer Anwohner zu Schaden kam.
Sowohl die Anruferin als auch der ältere Bewohner wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung für weiterführende Untersuchungen ins Krankenhaus verbracht.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Brandursachenermittlung aufgenommen.

Beitrag drucken
Anzeigen