Peter Beitz, Fraktionsvorsitzender der FDP (Foto: Nicole Trucksess)
Anzeigen

Mülheim. Die FDP-Fraktion wundert sich über die Debatte zur Pommesbude auf dem Rathausplatz. „Es gibt einen gültigen Beschluss zum Rathausmarkt, der den Abriss der Hütte vorsieht. Der Platz wurde in seiner Gesamtheit neu geplant, ein Abweichen vom Gesamtplan konterkariert das Vorgehen, die Innenstadt mit Qualität zu versehen“, wundert sich Peter Beitz, der Fraktionsvorsitzende der FDP.

Peter Beitz weiter: „Rund um die zentrale Haltestelle Stadtmitte gibt es unzählige Imbisse und Bäckereien mit vielfältigem Angebot. Eine weitere Pommesbude, abseits am Ende des Parkplatzes, ist nicht nötig.“

Die aktuelle Situation decke jedoch die große Schwäche innerhalb der Verwaltung auf: Sie halte sich nicht an Beschlüsse. Der Plan für den Umbau des Rathausmarktes stehe fest. Eine Verwaltung müsse auch mal den Mut haben, einen Plan umzusetzen, auch wenn es länger dauert, so die Liberalen. So werde jede Planung für die Verbesserung der Innenstadt zur Nullnummer, wenn die Umsetzung verzögert oder umgangen werde.

Beitrag drucken
Anzeigen