(Symbolfoto)
Anzeigen

Düsseldorf. Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Durch einen Sprung von der Rheinkniebrücke hat sich heute in den frühen Morgenstunden eine 57-jährige Düsseldorferin das Leben genommen. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei haben sich derzeit keine Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben.

Passanten fanden heute Morgen gegen 8.40 Uhr die leblose Frau unter der Brücke. Alarmierte Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Gründe für den Suizid liegen nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei ausschließlich im persönlichen Bereich. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen