Anzeigen

Krefeld. Es war eine besondere Feierstunde im Gymnasium am Moltkeplatz, die die 17 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Krefelder Gymnasien erlebten.

Sie erhielten die Zertifikate für den erfolgreichen Abschluss eines dreijährigen Sprach- und Kulturkurses in chinesisch aus den Händen ihrer Lehrerin Fengshi Yang und konnten ein Grußwort in der Sprache hören, mit der sie sich drei Jahre intensiv beschäftigt hatten. Die Konsulin der Abteilung für Bildungswesen im Generalkonsulat der Volksrepublik China in Düsseldorf, Dr. Dr. LU Xia, überbrachte die Glückwünsche für die 17 Absolventen persönlich in deutscher und chinesischer Sprache. Sie freute sich über das Engagement der Schülerinnen und Schüler und hob die Wichtigkeit der Beherrschung einer Sprache für das gegenseitige Verständnis von Werten und Kultur hervor.

Seit acht Jahren bietet die Gesellschaft für deutsch-chinesische Freundschaft GDCF Krefeld-Niederrhein e.V. diesen einzigartigen Sprachkurs für Schülerinnen und  Schüler an Krefelder Gymnasien an, in dem nicht nur die  Sprache, sondern  auch Schrift und Kultur aus dem Reich der Mitte vermittelt wird.  Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten zum Ende des Sprachkurses eine zweigeteilte Prüfung ablegen: Einem schriftlichen Teil folgte eine mündliche Prüfung, die von drei fachkundigen Prüfern abgenommen wurde.

Dr. Udo Rademacher, Schulleiter des Moltkegymnasiums, hatte die Feierstunde in der Aula der Schule mit musikalischer Unterstützung zahlreicher Schülerinnen und Schüler eröffnet. Er hatte die Teilnehmer/innen des Sprachkurses auch bei ihrer Reise durch China im vergangenen Jahr begleitet und beglückwünschte  sie ebenso herzlich wie Carl-Theodor von Lieres, zweiter Vorsitzender der GDCF Krefeld-Niederrhein e.V.

Als Sponsor für das ehrgeizige Projekt konnte – wie auch in den vergangenen Jahren – die Unternehmerschaft Niederrhein gewonnen werden. Die Abschlussprüfung wurde im Haus des Arbeitgeberverbandes abgelegt und so gratulierte auch Astrid  Holzhausen, verantwortlich für die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes, den Absolventen zum erfolgreichen Bestehen.

Beitrag drucken
Anzeigen