Anzeigen

Moers/Duisburg. Wenn eine persönliche Bestleistung erzielt wird, kann man schon zufrieden sein. Kommt eine gute Platzierung hinzu, muss man von Erfolg sprechen. So geschehen am Samstag bei den Landesmeisterschaften im Hallenradsport der Elite im bergischen Rösrath. Der Grafschafter Rad- und Motorsportverein Moers (GRMSV) hatte sich in vier Disziplinen für diese Meisterschaften qualifiziert und überzeugte mit drei Podestplätzen und vier persönliche Bestleistungen bei ihren Darbietungen.

Im 1er Kunstradsport der Frauen zeigte Anika van Zütphen ein fast perfektes Programm und konnte mit einem Abzug von nur fünf Wertungspunkten die beste Tageswertung aller Starter an diesem Tag für sich herausfahren. Mit dieser persönlichen Bestleistung konnte sie sich leider nicht weiter nach vorne verbessern, da der Abstand zur Konkurrenz zu groß war. Im Endklassement verteidigte sie ihren 5. Rang.

Im 4er Kunstradsport ging die Moerserin wieder an den Start. Zusammen mit Carina Dannowski, Marion Werner und ihrer Schwester Alina van Zütphen waren sie mit der SG Hochheide-Moers als Viertplatzierte Mannschaft gemeldet. Hier zeigten sie der Jury ein ansprechendes Programm, das am Ende wieder eine neue Bestmarke für das Team bedeutete. Aber die Bestmarke war so gut, dass am Ende des Durchgangs die Leistung mit der Vize-Meisterschaft belohnt wurde. Die Freude über diesen überraschenden zweiten Platz sollte aber noch getoppt werden, denn die gleiche Formation ging auch im 4er Einradsport an den Start.

In dieser Disziplin überzeugten sie ebenfalls mit einer neuen persönlichen Bestleistung, ließen sogar die Favoritinnen hinter sich und wurden erstmalig Landesmeister.

Den vierten Auftritt hatten die Moerser Einradakrobatinnen mit der 6er Einradformation. Für Jana Tepel Otte, Lina Marcella Beckers, Hannah Kuliga, Rebecca Kuliga, Alina und Anika van Zütphen waren es die ersten Landesmeisterschaften in dieser Mannschaftskonstellation. Stetig verbesserten sie ihre Ergebnisse auf Turnieren und auf diesem Event steigerten sie sich erneut mit einer persönlichen Bestleistung, die mit der Silbermedaille belohnt wurde.

In allen Disziplinen wurden die erforderlichen Punkte ausgefahren, um an den einzelnen Qualifikationswettbewerben für die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften im Hallenradsport der Elite teilzunehmen. Der GRMSV Moers ist im Oktober im ENNI Sportpark Ausrichter dieser nationalen Meisterschaften. “Es wäre schön, wenn unsere Sportlerinnen diese guten Leistungen auf den Qualifikationen abrufen könnten, denn auf einer Deutschen Meisterschaft vor heimischen Publikum zu fahren, ist schon was Besonderes”, sagte Trainerin Christel Schmitz aus eigener Erfahrung.

Beitrag drucken
Anzeigen