Anzeigen

Moers/Duisburg. Nach den erfolgreichen Glasverboten der letzten Jahre hat die Stadt Moers auch für den diesjährigen Nelkensamstagszug am 6. Februar ein Glasverbot auf Teilen des Zugwegs erlassen. Es beginnt nun am Kreisverkehr Homberger/Ernst-Holla-Straße und endet an der Wilhelm-Schroeder-Straße/Ecke Ostring. Der Bereich umfasst auch die Vinzenzstraße, den Bahnhofsvorplatz, die Straße Zum Bollwerk, den Friedrich-Ebert-Platz und den Platz am Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum. Die Abschnitte werden entsprechend überwacht. Glasflaschen, auch die sogenannten kleinen „Klopfer“, werden ausnahmslos beschlagnahmt und vernichtet.

Die Stadt Moers empfiehlt allen Besuchern und Teilnehmern, auf die Mitnahme von Glasgetränkebehältnissen zu verzichten und auf PET-Flaschen umzusteigen. Als besonderen Service bietet die Stadt Moers auch dieses Jahr an einigen Kontrollstellen kostenlos PET-Flaschen zum Umfüllen an. Das Glasverbot hat in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass die Rettungskräfte keine Schnittverletzungen mehr zu versorgen hatten.

Beitrag drucken
Anzeigen